Karts sollen im Juni rund ums Rathaus fahren

Im Netz gibt’s unter http://www.halver-rundumsrathaus.de alles rund um die Teams, Strecke & Co..

HALVER ▪ Die Karts sollen wieder fahren. Lange haben sich die Veranstalter bedeckt gehalten – aber jetzt steht fest: Am 11. und 12. Juni wird es ein Kart-Rennen geben. Und zwar rund ums Halveraner Rathaus. Wer steckt dahinter? „Wir sind eine Veranstaltergemeinschaft“, sagt Friedhelm Selter auf Anfrage des Allgemeinen Anzeigers.

Damit meint er sich, René Siever und den Stadtsportverband.

Schnell kommt natürlich der Vergleich mit den Kart-City-Veranstaltungen in der Innenstadt auf: „Das hat aber absolut nichts miteinander zu tun“, macht der Mitorganisator deutlich. Das Rennen rund ums Rathaus erhebe keinen Anspruch auf Professionalität und sei sowieso wesentlich kleiner konzeptioniert. Im Fokus stehe der Spaß.

Zwar wird das Rennen jetzt erst bekannt, im Internet finden sich aber bereits zahlreiche Informationen (http://www.halver-rundumsrathaus.de). Auf einer eigenen Homepage gibt’s nämlich die Zeitpläne, Streckenbeschreibungen und sogar schon die Vorstellung der angemeldeten Teams. Elf hätten bereits fest zugesagt, sagt Friedhelm Selter. Weitere fünf stünden auf der Warteliste. „Wir wollen die Plätze aber zunächst für Halveraner Fahrer freihalten.“ Maximal dürfen 30 Teams an den Start gehen.

Und wie sieht es mit der Genehmigung aus? „Sowohl die Stadt, als auch der Märkische Kreis haben uns mündlich grünes Licht gegeben.“ Eine schriftliche Bestätigung steht also noch aus.

Selter erklärt, dass durch die Veranstaltung kein Bürger beeinträchtigt werden soll. Das heißt: Es muss nur ein Teilstück der Mittelstraße sowie der Thomasstraße gesperrt werden. Die Strecke führt eben nur einmal rund ums Rathaus.

Es steht also bereits einiges fest, Planungsbedarf gibt es trotzdem noch reichlich. Am 10. März steht ein Treffen mit Vertretern der Halveraner Vereine an. „Wir wollen viele Leute mit ins Boot nehmen“, erklärt Friedhelm Selter, der selbst beim Autosport Junior Team aktiv ist. Natürlich ist auch ein Rahmenprogramm geplant – zum Beispiel soll es Getränke und Würstchen im Rathauspark geben. In der Jahnturnhalle, so hoffen die Organisatoren, könne dann Sonntagabend die Siegerehrung mit anschließender Party stattfinden. ▪ Lisa Weber

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare