Seit Freitagabend dröhnen die Motoren

Karts flitzen ums Rathaus

+
Rechtzeitig vor dem ersten freien Training wurden für den Kart-Cup „Rund ums Rathaus“ gestern Mittag noch die Bordsteinkanten „beseitigt“ und dem Straßenniveau angepasst.

HALVER - Am Freitagabend dröhnten zum ersten Mal in diesem Jahr die Kart-Motoren „rund ums Rathaus“, denn um 18 Uhr hatte das erste freie Training begonnen.

In den Stunden zuvor war vom Team um Dietmar Sorge und Friedhelm Selter die „Continentale RUR Arena“ aufgebaut worden. Dazu gehörte natürlich auch, dass beispielsweise Bordsteinkanten aus Sicherheitsgründen an die Straße anzugleichen sind.

Am Samstag geht die dritte Auflage des Spektakels „Rund ums Rathaus“ um 9.30 Uhr mit dem Qualifying los. Das erste von neun Rennen wird um 11.30 Uhr gestartet, dass letzte um 20.15 Uhr. Für die Teilnehmer des Kart-Cups beginnt der Renntag um 8.30 Uhr mit dem Einlass in die Boxengasse und endet ab 20.45 Uhr mit dem Tagesabschluss im Rathauspark.

Großartig Feiern ist natürlich nicht angesagt, schließlich stehen am Sonntag ab 9 Uhr – die Boxengasse öffnet um 8 Uhr – für die 39 Teams, die jeweils in drei Gruppen antreten, weitere neun Rennen auf dem Programm. Das letzte „Race of Champions“ beim Halveraner Kart-Cup „Rund ums Rathaus“ beginnt am Sonntagabend um 18.45 Uhr. Der Sieger dieses und die Gewinner aller anderen Rennen werden ab 20.30 Uhr geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare