1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Kaminbrand in Halver: Schnelles Handeln verhindert Schlimmeres

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Lorencic

Kommentare

Kaminbrand in Halver: Feuerwehr mit Leiter im Einsatz.
Kaminbrand in Halver: Feuerwehr mit Leiter im Einsatz. © Sarah Lorencic

Die Feuerwehr muss am Freitagmorgen zu einem Kaminbrand ausrücken. Der Rauch war bereits ins Haus gelangt.

Halver - Ein Kamin eines Einfamilienhauses geriet am Freitagmorgen in Brand. Um 9.41 Uhr wurde der Löschzug Stadtmitte alarmiert und rückte mit insgesamt fünf Fahrzeugen aus.

Vor Ort fanden, an der Straße Howarde, die Wehrleute einen rauchenden Kamin sowie ein leicht verrauchtes Dachgeschoss vor. Mit Hilfe des Hubrettungsfahrzeugs gelangen zwei Feuerwehrleute an den Kamin auf dem Dach und brachten die Situation schnell unter Kontrolle, wie Wehrleiter Dennis Wichert vor Ort erklärte.

Um den Brand zu stoppen, kam das Hubrettungsfahrzeug zum Einsatz. Von der Bühne aus fegten zwei Kameraden den Ruß aus, der sich im Kamin gesammelt hatte, und löschten ihn mit Wasser im Garten des Hauses ab. In der Einheit ist auch Schornsteinfegermeister Nils Hermann Mitglied. Er brachte den Brand fachgemäß als Feuerwehr- und Fachmann unter Kontrolle. Rund eine Stunde dauerte der Einsatz. Vor Ort war auch die Polizei.

„Das ist jetzt die Zeit“, sagt Dennis Wichert und meint das Heizen mit Holz und die damit verbundenen Kaminbrände. An die zehn Einsätze dieser Art habe die Feuerwehr in einer Saison. Schlimmere Verläufe gibt es kaum, sagt Wichert. Nicht rechtzeitig bemerkt, kann ein Kaminbrand jedoch sehr gefährlich werden. Wenn der Kamin nicht vom Ruß befreit wird, sammelt sich der Rauch unter dem Dreck. „Der Rauch sucht sich dann einen Weg in die Wohnräume“, erklärt Wichert.

Auch interessant

Kommentare