Käufer hofft auf neue Drogerie

+
Wo einst die „Ihr Platz“-Filiale zu finden war, herrscht nun Leere. Das soll sich nach dem Willen der neuen Eigentümer ändern.

HALVER - Die Zukunft des einstigen „Ihr Platz“-Gebäudes an der Frankfurter Straße beschäftigt viele Halveraner. Und das führt mitunter zu kuriosen Gerüchten, wie André Westermann weiß: Er gehört zu der Eigentümergemeinschaft, die das markante Haus am Alten Markt unlängst gekauft hat. Auf AA-Anfrage räumte er nun mit einigen kolportierten „Plänen“ auf – und verriet die tatsächlichen.

„Ich bekomme eine Menge zu hören, wenn es um die Entwicklung dieses Gebäudes geht“, sagte Westermann im Gespräch mit unserer Zeitung. Doch es stimme weder das Gerücht, dass das Gebäude abgerissen wird, noch die Variante, dass anschließend ein Haus für seniorengerechtes Wohnen an Ort und Stelle errichtet wird. „Ganz und gar nicht. Natürlich handelt es sich um eine alte Immobilie, die renoviert werden muss. Aber die Bausubstanz ist nicht so schlecht, wie viele meinen“, betonte André Westermann. „Wir reißen nichts ab.“

Stattdessen hofft er auf die Ansiedlung einer Branche, die in Halver seit einem Jahr vermisst wird: „Wir bemühen uns, einen Drogeriemarkt anzusiedeln. Aber versprechen kann man nichts. Dafür sind noch viele Gespräche notwendig“, betonte der Halveraner, der sich derzeit auch um die Belegung der übrigen Ladenlokale bemühe, wie er sagt. Neben dem einstigen Lotto- und Tabakladen von René Henkel werden in naher Zukunft auch die Räume der Bäckerei Arnold leer stehen. Diese zieht in die einstigen Räume der Parfümerie Rechermann (wir berichteten). Ein Umzug, den André Westermann angesichts eines immer noch nicht komplett ausgebesserten Wasserschadens nachvollziehen kann. Doch betont er auch, dass dieser Schaden in eine Zeit fiel, als nicht die neuen Eigentümer, sondern noch der Zwangsverwalter für die Immobilie verantwortlich war. Die Bürokratie im Zuge des Kaufverfahrens hätte einer raschen Beseitigung der Mängel im Weg gestanden, so Westermann. Nun sei man aktiv geworden, „doch bis alles behoben ist, dauert es sicher noch acht Wochen“. Für eine Bäckerei sicher zu lang.

Nun hoffen die neuen Besitzer, dass sie neue Impulse für die Frankfurter Straße setzen können. Für André Westermann steht nämlich fest, dass diese von einem neu entwickelten Bahngelände nicht zu erwarten sind. „Die dortigen Läden werden keinen Besucher mehr in die Frankfurter Straße locken“, ist er überzeugt. Viel mehr gelte es, die vorhandenen Potenziale zu nutzen – etwa am einstigen „Ihr Platz“-Standort.

Von Frank Zacharias

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare