Leoni-Standort Halver nicht betroffen

+
Datenverbindung

Halver/Nürnberg - Die Leoni AG, nach eigenen Angaben führender Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen für den Automobilbereich und weitere Industrien, verkauft seine Geschäftsaktivitäten im Bereich Kabelkonfektion und Kabelsätze für Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeuge.

Der Standort in Halver-Oeckinghausen, Alfred-Jung-Straße, sei davon nicht berührt, bestätigte die Unternehmenszentrale auf Anfrage des AA. Die Unterzeichnung des Kaufvertrags mit dem Käufer BizLink, einem führenden, an der Börse von Taiwan gelisteten Anbieter von Verbindungslösungen mit Sitz in Fremont, Kalifornien, ist am Montag erfolgt. Der Unternehmenswert beträgt 50 Millionen Euro. „Unser Unternehmensbereich Wire & Cable Solutions wandelt sich, um zu einem stärker lösungsorientierten Anbieter für seine Kunden zu werden und vom Trend zur Digitalisierung zu profitieren“, sagt Bruno Fankhauser, Vorstandsmitglied der Leoni AG mit Verantwortung für den Unternehmensbereich Wire & Cable Solutions. Innerhalb dieses Unternehmensbereichs ist das zu veräußernde Geschäft in der Business Group Electrical Appliance Assemblies gebündelt, die im Geschäftsjahr 2015 einen konsolidierten Umsatz von 130 Millionen Euro erwirtschaftete. Sie umfasst Standorte in Deutschland, Belgien, der Slowakei, Serbien und China mit rund 2000 Beschäftigten. BizLink beabsichtigt, mit dieser Transaktion dauerhaft auf dem europäischen Markt Fuß zu fassen. Von insgesamt 2000 Mitarbeitern in diesem Bereich sei nur ein Bruchteil in Deutschland beschäftigt, so Unternehmenssprecher Sven Schmidt aus der Zentrale in Nürnberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare