Jury kennt bereits die schönsten Langohren

OBERBRÜGGE ▪ Nachdem die rund 237 Kaninchen gestern nach unterschiedlichen Kriterien wie Gewicht, Deckfarbe, Abzeichen und Pflegezustand von vier Preisrichtern bewertet wurden, beginnt heute um 10 Uhr im Oberbrügger Bürgerhaus die Jungtierschau für den Bezirk Iserlohn/Altena.

Ausrichter sind der Kaninchenzuchtverein W 342 Oberbrügge und W 382 Schalksmühle. Offiziell wird die Ausstellung um 15 Uhr vom Halveraner Bürgermeister Dr. Bernd Eicker und der stellvertretenden Bürgermeisterin Schalksmühles, Heide Bachmann, eröffnet. Doch bereits zuvor sind Besucher willkommen, sich die prächtigen Vierbeiner anzuschauen.

Für die Züchter und ihre Tiere kann sich die Veranstaltung besonders lohnen, denn sie haben die Chance auf diverse Preise: So erhalten der erste und zweite Sieger in ihrer jeweiligen Kategorie eine Urkunde und ein Präsent. Gekürt werden sollen diejenige Häsin oder derjenige Rammler, die oder der den Vorgaben entspricht. Die drei Vereinsmeister dürfen sich außerdem über eine Trophäe als Ehrenpreis freuen.

An den Start dürfen nur solche Tiere gehen, die frühestens im Januar dieses Jahres geboren wurden. Damit unter den tierischen Teilnehmern keine Verwechslungsgefahr besteht, ist jedes Kaninchen mit einer Tätowierung in der Ohr- innenseite genau gekennzeichnet. Damit lässt sich das Tier identifizieren und die Züchterzugehörigkeit feststellen.

Wer sich für die Langohren interessiert, findet vom kleinen Zwergwidderkaninchen bis zum Deutschen Riesen die ganze Bandbreite. Dabei variiert die Anzahl der Rassen nach deren Häufigkeit. „Für daheim eignen sich am besten die Zwergwidderkaninchen oder die Farbenzwerge als Haustiere. Der Deutsche Riese und das Hasenkaninchen brauchen besonders viel Auslauf“, gibt Züchterin Silvia Klinker vor der Anschaffung zu bedenken.

Das Ende des heutigen Ausstellungstages ist offen, so dass die Besucher den ganzen Samstag über im Bürgerhaus Am Nocken willkommen sind. Am morgigen Sonntag sind die Kaninchen noch einmal von 11 bis 16 Uhr zu bewundern. ▪ Laura Schönwies

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare