Junger Radfahrer prallt gegen stehendes Auto

Mit diesem Fahrrad ist gestern Mittag ein neunjähriger Jungen gegen ein stehendes Auto geprallt. ▪ Ruthmann

OBERBRÜGGE ▪ Schwere Verletzungen zog sich gestern Mittag um 12 Uhr ein neunjähriger Junge zu, der mit einem Fahrrad auf dem Bürgersteig der abschüssigen Heerstraße und an der Einmündung des Burgwegs gegen ein Fahrzeug prallte.

Die Autofahrerin wollte mit ihrem Wagen vom Burgweg nach rechts auf die Heerstraße einbiegen und stand mit ihrem Auto an der Einmündung. Als sie wieder nach rechts schaute, so schilderte die geschockte Autofahrerin, habe sie den jungen Fahrradfahrer gesehen. Dieser stieß mit seinen Rad, offensichtlich kaum gebremst, gegen die rechten Seite des Fahrzeugs, überschlug sich über die Motorhaube hinweg und landete auf der Straße.

Der Neunjährige wurde von Notarzt und Sanitätern versorgt und ins Krankenhaus nach Lüdenscheid gebracht. Die Mutter des Jungen war zuvor verständigt worden udn begleitete ihren Sohn ins Krankenhaus. Der Aufprall auf den Wagen war so heftig, dass nicht nur Kratzer und Beulen entstanden, sondern auch der Kühler beschädigt wurde – der Sachschaden dürfte also im vierstelligen Bereich liegen. ▪ Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare