Im Juli fertiger Rohbau und dann Richtfest

+
Beim Ausbaggern des Bodens kamen die Fundamente des ehemaligen Kindergartens zum Vorschein.

HALVER ▪ Angesichts des Tempos, das die Mitarbeiter des Bauunternehmens anschlugen, konnte man den Eindruck gewinnen, sie wollen den Zeitverzug durch den langen Winter wieder heraus holen. Willi Birrenbach, Architekt und Planer für den WHS-Neubau für betreutes Wohnen an der Mittelstraße, spricht zwar von einem Zeitverlust von zwei Wochen, ist aber sehr zuversichtlich, dass der Rohbau in drei bis dreieinhalb Monaten, also Ende Juli, steht. Von Det Ruthmann

Denn mittlerweile ist nicht nur der Boden ausgehoben und abtranpsortiert, sondern auch der Baukran aufgestellt worden. Ursprünglich wollte man den Kran an der Grenze zur Straße aufstellen. doch das hätte, so Birrenbach – der sich über den schnellen Fortschritt freut – , zu Verkehrsbehinderungen geführt. Jetzt steht er nahe der Lindenhofschule, also dort, wo das Treppenhaus und der Aufzug gebaut werden. „Das ist besser“, sagt der Architekt. Denn für den Aufzug muss noch ein zwei mal drei Meter großer und 1,5 Meter tiefer Unterschacht errichtet werden.

In der nächsten Woche erfolgt eine Feineinmessung, dann werden Fundamente und Bodenplatte gegossen. Schon Mitte dieses Monats können die Maurer anrücken. Spätestens im August, davon geht Willi Birrenbach aus, kann Richtfest gefeiert werden. Gegen Ende des Jahres soll das Gebäude dann winterfest sein, so dass zu Beginn des nächsten Jahres der Innenausbau durchgeführt werden kann. Wie Architekt Birrenbach im AA-Gespräch erklärt, hat man für die Herstellung des Neubaus ein Zeitfenster von 15 bis 18 Monaten, das auch ausreiche.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare