Schlägerei am Wochenende

Attacke auf Jugendlichen endet im Krankenhaus

+

Halver -  Am Wochenende wurde ein Jugendlicher in Halver von Unbekannten zusammengeschlagen. Die Attacke endete im Krankenhaus.

Ein 15-jähriger Halveraner wurde  in der Nacht zu Sonntag gegen 2.45 Uhr auf der Hälverstraße zusammengeschlagen. 

Nach eigenen Angaben hatte der Jugendliche den Abend "abschließend" mit ein paar Freunden in einer Gaststätte am Rand der Schalksmühler Innenstadt verbracht. Als er nach Hause wollte, sei er auf der Bahnhofstraße von zwei Männern zunächst verbal "attackiert" worden, teilt die Polizei mit. Dann bekam er von einem der Männer eine Reihe von Faustschlägen und ging zu Boden. 

Passant findet den 15-Jährigen auf Gehweg

Ein anderer Gast der Raststätte fand den verletzten Jugendlichen auf dem Gehweg liegend vor. Der erheblich alkoholisierte  15-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. 

Die hinzu gerufene Mutter erstattete noch in der Nacht Anzeige. 

Die beiden Angreifer sollen etwa 18 bis 20 Jahre alt und etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß und blondhaarig sein. Hinweise zu den Schlägern nimmt die Polizei unter Tel. 02353/91990 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare