Jürgen Blankenagel jetzt neuer Vorsitzender

Neue und altbekannte Gesichter wurden bei der Jahreshauptversammlung des Bürgerbusvereins in den Vorstand gewählt. ▪ Baankreis

HALVER ▪ Rückläufige Fahrgastzahlen und ein neuer Vorstand waren am Dienstagabend die bestimmenden Themen bei der Jahreshauptversammlung des Bürgerbusvereins Halver.

Rund 30 der aktuell 65 Mitglieder hatten sich eingefunden, um beim Rückblick auf das abgelaufene Jahr zu erfahren, dass die Zahl der Fahrgäste um rund 20 Prozent auf 12 455 sank. Hauptgrund für die sinkenden Fahrgastzahlen war ein Rücklauf auf der Kindergartenlinie, die im vergangenen Jahr 2378 Kinder weniger beförderte als 2009. Hinzu kam, dass durch den Wegfall einer Nachmittagslinie weitere Fahrgäste raus fielen. Für Vorstandsmitglied Lutz Eicker sind die Zahlen aber nicht beängstigend. „Es ist seit Jahren ein Auf und Ab. Aber unser Ziel ist es natürlich, die Zahlen wieder zu steigern“, erklärte Eicker seine Einschätzung. Deutlich positiver ist die Entwicklung beim Fahrzeug: Mit dem 2010 neu angeschafften Bus sei man sehr zufrieden.

Um die Fahrten des Bürgerbusses weiter zu optimieren, sind einige Änderungen bei den einzelnen Linien geplant. So soll unter anderem die Stadtlinie künftig statt um 8.45 Uhr erst um 9.15 Uhr starten. Für weitere Änderungen wartet der Verein auf die Entscheide der Bezirksregierung. Veränderungen gab es dagegen in der Vorstandsriege. Neuer erster Vorsitzender wurde am Dienstag Jürgen Blankenagel, der damit Lutz Eicker ablöst. Dieser wird dafür wieder das Amt des Geschäftsführers übernehmen, welches Larissa Arnold aus privaten Gründen nicht weiterführt. Weiter wurden Willi Knitter (2. Vorsitzender), Dieter Stahrink (3. Vorsitzender), Dietmar Lücker (Kassierer), Heike Haake (zweite Kassierin), Jürgen Huppert (Schriftführer) sowie Brigitte Schneider und Dieter Held als Beisitzer gewählt.

Für das Jahr 2011 plant der Verein wie schon in den Vorjahren auch wieder zahlreiche Aktivitäten. Darunter eine Wanderung am 28. Mai und eine Fahrt nach Radevormwald am 14. Mai. ▪ wes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare