Jetzt kann Weihnachten kommen

Otto Lippert „schwebt“ über den Dächern von Halver und sorgt für die Weihnachtsbeleuchtung. ▪ F. Zacharias

HALVER ▪ Wenn Otto Lippert über den Dächern Halvers schwebt, ist entweder eine Straßenlaterne zu reparieren – oder es steht das Weihnachtsfest vor der Tür.

Denn der Mitarbeiter der Stadtwerke Halver ist auch stets dann gefragt, wenn es gilt, die Straßen mit der stimmungsvollen Festbeleuchtung zu schmücken. Und zwar wie gewohnt auf Rechnung der Initiative Pro Halver, der es dank Sponsoren erneut gelingt, für weihnachtliches Ambiente in der Innenstadt zu sorgen. Die Initiative komme für das Auf- und Abhängen sowie die Einlagerung der Lampen auf, erklärte Christian Thunig, 2. Vorsitzender der Initiative, auf Anfrage des AA. So will die Initiative dazu beitragen, Frankfurter- und Bahnhofstraße zum Fest der Feste in attraktivem Glanz erstrahlen zu lassen. Allerdings wird die Festbeleuchtung frühestens am Montag eingeschaltet – „vor Totensonntag geht da gar nichts“, sagt Otto Lippert. ▪ zach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare