40 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Halver und Hautmont

+
Karl-Heinz Halverscheid scheidet nach 35 Jahren aus.

Halver - Seit nunmehr 40 Jahren währt nun schon die Städtepartnerschaft zur französischen Stadt Hautmont. Gefeiert wurde dieses Ereignis am vergangenen Wochenende – mit einer Torte, vielen Glückwünschen und auch einem Abschied.

Das Partnerschaftskomitee aus Halver machte sich am vergangenen Freitag auf den Weg nach Hautmont. Elf Halveraner wollten anlässlich des 40-jährigen Freundschaftsbundes zwischen den beiden Städten ihre Glückwünsche überbringen. Unter ihnen auch Michael Kortmann, der seit Beginn der Partnerschaft zu dem Komitee zählt, schon viele Male in Hautmont war und auch ebenso oft die Delegation aus Frankreich in Halver begrüßen konnte.

Einmal im Jahr findet ein Besuch statt, abwechselnd besuchen sich die Komitees aus Halver und Hautmont. „In diesem Jahr waren wir wieder dran“, sagt Kortmann im Gespräch mit unserer Zeitung. Das Wochenende verbrachten die Halveraner sehr abwechslungsreich. Am Samstag unternahmen sie, begleitet von den französischen Freunden, einen Ausflug nach Chantilly. Dort besuchten sie natürlich das weltberühmte Schloss in dem sich nicht nur eine bedeutende Kunstsammlung befindet, sondern auch eine französische Pferdezucht beheimatet ist.

Nach einem gemeinsamen Abendessen und einer internen Feier wurde es am Abreisetag offizieller. Zunächst stand eine Schiffstour auf der Sambre an, Hautmont hatte erst vor kurzem einen neuen Hafen bauen lassen. Im Anschluss wurde im Rahmen eines Empfangs die 40-jährige Städtepartnerschaft gefeiert. Michael Kortmann überreichte den Franzosen eine Collage des Halveraner Rathauses und hatte aus dem Tortenatelier eine extra angefertigte Torte mitgebracht.

Glückwünsche erreichten an diesem Abend auch Karl-Heinz Halverscheid. Seit nunmehr 35 Jahren war der Halveraner Mitglied des Partnerschaftskomitees. Das 40. Bestehen der Freundschaft nahm Halverscheid nun zum Anlass, aus dem Komitee auszuscheiden. Dafür dankte ihm Michael Kortmann mit einem Präsent.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare