40 Jahre Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Halver feiert ihr 40-jähriges Bestehen.

HALVER -  Vor mehr als 40 Jahren wurde die Jugendfeuerwehr der Stadt Halver gegründet. Und das wollen die jungen Feuerwehrleute mit einer kleinen Verspätung am Samstag im Feuerwehrgerätehaus des Löschzuges Stadtmitte feiern. Denn eigentlich wurde die Jugendfeuerwehr bereits am 23. August 1972 durch den damaligen Löschzugführer Ernst Adolf Plate gegründet.

Terminliche und organisatorische Gründe haben zu dieser Verzögerung geführt. Ab 9 Uhr geht es auf dem Gelände der Feuerwehr mit dem Programm zum Jubiläum los.

Die Jugendfeuerwehr nutzt die Gelegenheit, um auch für die Nachwuchsgewinnung auf sich aufmerksam zu machen. Denn die Aktivitäten der vergangen 40 Jahre können sich sehen lassen: Die Halveraner Jugendlichen nahmen erfolgreich an verschiedenen Wettkämpfen teil, darunter allein 25 Mal an der Leistungsspange und 14 Mal am Bundeswettkampf, bei dem es die Jugendlichen immerhin zweimal bis in die Ausscheidung auf Bundesebene schafften. Weiterhin wurde den zwölf- bis 18-Jährigen neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung, Zeltlager, Jugendfreizeiten und Besichtigungen von Feuerwehren und Museen einiges geboten.

In den Jahren 2009 und 2011 stand etwa ein Berufsfeuerwehr-Tag an, um dem Nachwuchs das Berufsleben eines Vollzeit-Feuerwehrmannes näher zu bringen. In 24 Stunden galt es dabei für die Jugendlichen, verschiedene gestellte Einsätze zu absolvieren.

Im Rahmen des Jubiläums dürfen die Jugendlichen aus Halver und aus weiteren Städten des Kreises am Samstag ihr Können beweisen, um das Abzeichen „Jugendflamme Stufe 3“ zu erlangen. Überzeugen müssen sie dabei in Löschangriffen, in der Fahrzeug- und Gerätekunde, dem Bockleiterbau und anderen Aufgaben. Zunächst zeigen ab 9 Uhr die Jugendfeuerwehren Halver und Kierspe ihr Können. Ab 11 Uhr folgen dann Jugendfeuerwehren aus dem Märkischen Kreis. Die Verantwortlichen der Feuerwehr laden alle Interessierten ein, sich die Aktionen (siehe Infokasten) rund um das Jubiläum anzusehen. Zudem sucht die Jugendfeuerwehr noch Nachwuchs ab zwölf Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare