50 Jahre AFG: Ehemaligentreffen am 26. September

+
Schulleiter Paul Meurer (rechts), Ehemalige des AFG und Schüler der Stufe Q2 freuen sich auf das Ehemaligentreffen am 26. September. Schirmherr ist Dr. Bernd Eicker. (2. v. links)

Halver - Alle fünf Jahre findet am Anne-Frank-Gymnasium ein großes Treffen statt, zu dem alle ehemaligen Schüler der Einrichtung eingeladen sind. In diesem Jahr – dem Jubiläumsjahr der Schule – ist es wieder soweit: Am 26. September findet das nächste Ehemaligentreffen an der Kantstraße statt.

Schirmherr des Treffens ist in diesem Jahr Dr. Bernd Eicker.

„Wir hoffen, dass ganze viele Menschen kommen. Der Zuspruch wird hoffentlich ähnlich groß sein, wie bereits vor fünf Jahren beim letzten Treffen“, sagt Paul Meurer, Schulleiter des AFG. Die Organisatoren um Meurer rechnen mit einer vierstelligen Gästezahl, die Ende September den Weg ins Anne-Frank-Gymnasium finden wird. „Im besten Fall werden es bis zu 1200 Gäste, die wir natürlich auch entsprechend verköstigen wollen. Uns ist die Vernetzung der Schüler miteinander, auch nach der Schulzeit, sehr wichtig“, meint Meurer.

Ebenfalls eingeladen wurden die Schüler der Jahrgangsstufe Q2, die erst im kommenden Jahr ihr Abitur ablegen. Dies bilde laut Meurer eine Brücke zwischen aktuellem Schulalltag und den Ehemaligen.

Passend zur Veranstaltung ist nun auch die angekündigte Chronik über 50 Jahre AFG fertig. „Rund 15 ehemalige Schüler und Lehrer haben viele Stunden Zeit investiert. Mehrere hundert Fotos hatten die Helfer durchgeforstet und digitalisiert.

„Die Chronik präsentieren wir am Abend des Ehemaligentreffens in der Aula“, verspricht Meurer. Nach der Veranstaltung wird die Schul-Chronik, die nach der Feier in Buchform erscheinen soll, käuflich zu erwerben sein. Ein Preis steht dafür allerdings noch nicht fest.

Organisations-Team sucht weiterhin Fotos

Wer noch alte Fotos aus Schulzeiten am AFG oder von Klassentreffen und Schulausflügen hat, kann diese weiterhin im Sekretariat des Gymnasiums abgeben. „Wir führen die Sammlung alter Dokumente und Fotos fort. Das darf auch am Tag des Ehemaligentreffens geschehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare