Ehe für alle: Acht Paare nutzen das Gesetz in Halver

+

Halver - Vor rund einem Jahr wurde die Ehe für alle beschlossen und somit für alle geöffnet. In Großstädten ist mittlerweile jede zehnte Ehe eine zwischen zwei Männern oder zwei Frauen. Auch in Halver gingenhomosexuelle Paare zum Standesamt und nutzten das Recht auf die Eheschließung.

In Halver traute Standesbeamtin Christiane Sayk zwar nur zwei Frauen. Dazu kommen allerdings sieben Paare, die ihre bisherige eingetragene Lebenspartnerschaft in eine Ehe umwandeln ließen. Darunter waren vier Ehepaare Männer und drei Frauen. 

Als die Ehe für alle geöffnet wurde, war die Erwartung, dass es in vielen Städten einen förmlichen Anlauf auf die Standesämter geben würde. In Halver war das nicht der Fall. „Die Ehen und Umwandlungen waren auf die letzten zwölf Monate verteilt“, sagte Sayk, der Großteil in den für Eheschließungen typischen Sommermonaten. 

Die Zahlen musste Sayk allerdings zusammensuchen. Eine Statistik dafür gibt es nämlich nicht, und das sei auch gut so. „Auch gleichgeschlechtliche Ehen sind normale Ehen“, sagte Sayk – und daher gehören sie auch nicht in eine Extra-Statistik. Sie rechnet damit, dass auch in Halver immer mehr gleichgeschlechtliche Ehen geschlossen werden, auch wenn es im letzten Jahr keinen besonderen Anstieg gab. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare