Gespräche mit Drogerieketten laufen

+
Abschied mit Prozenten: In der „Ihr Platz“-Filiale an der Frankfurter Straße läuft derzeit der Ausverkauf.

HALVER - Von vier auf null innerhalb nur eines Jahres: Von den vier Drogeriemärkten, die es noch vor einem Jahr in Halver gab, wird nach der näher rückenden Schließung der „Ihr Platz“-Filiale (wir berichteten) keine einzige übrig bleiben.

Ein Zustand, der auch für Bürgermeister Dr. Bernd Eicker untragbar ist. Daher bemühe sich die Stadtverwaltung um eine Lösung des Drogeriemarkt-Problems, das auf Halver kurzfristig zukommt. „Wir befinden uns in Gesprächen. Nicht nur mit großen Ketten wie dm, sondern auch mit kleineren Anbietern“, erklärte Eicker auf AA-Anfrage. Eine Ansiedlung im aktuellen „Ihr Platz“ sei nach aktuellem Stand jedoch äußerst schwierig: Zum einen, weil sich der Gebäudekomplex derzeit im Zwangsversteigerungsverfahren befindet, zum anderen an der zu kleinen Verkaufsfläche. Bereits Anfang Juli hatte Lars Bücking, dm-Expansionsleiter Nord-West, im Gespräch mit unserer Zeitung erklärt, dass in Frage kommende Ladenlokale erst ab einer Größe von 500, besser noch 600 Quadratmeter interessant seien.

Und so rückt laut Eicker eine andere Fläche in den Fokus: An der Bahnhofsstraße könne man bei Zusammenlegung zweier Flächen ein etwa 500 Quadratmeter großes Areal anbieten. „Aber die Stadt tritt natürlich nur als Vermittler, nicht als Eigentümer auf. Wir können nur dabei helfen, die richtigen Kontakte zu knüpfen“, betont Bernd Eicker auch die wichtige Arbeit Kai Hellmanns, dessen Aufgabenbereich im Rathaus auch die Wirtschaftsförderung umfasst. Er stehe mit zahlreichen Anbietern in Kontakt und bemühe sich um eine Ansiedlung.

Eicker bleibt jedoch optimistisch: „Wir müssen aus der Not eine Tugend machen. Noch vor einem Jahr erlaubte uns das Einzelhandelsgutachten aufgrund der vielen Drogeriemärkte nicht, große, moderne Filialisten anzusiedeln. Das hat sich jetzt geändert.“ - Frank Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare