1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Tausende Narzissen im Frühling? Große Aktion in Halver geplant

Erstellt:

Von: Florian Hesse

Kommentare

Sonnenschein in Köln
Neben Tulpen sind sie der Inbegriff des Frühlings: Gelbe Narzissen. Sie eignen sich auch jetzt schon für erste Farbtupfer im Garten. © Oliver Berg/dpa

Gelb leuchtende Narzissenbänder an Weges- und Straßenrändern sollen im Frühjahr wieder die Halveraner und Besucher von außerhalb erfreuen. Das ist erneut das Ziel der Zwiebelfreundinnen Ingrid Lausberg und Martina Hesse. Mitmachen kann jeder.

Halver - Im Oktober müssen die Zwiebeln in die Erde, damit sie im Frühjahr blühen und das Grau des Winters verdrängen. Ziel der Aktion ist es, wie in der Erstauflage der Aktion rund 10 000 Pflanzen zu setzen, die sich dann als Blühinseln den Weg ins Licht suchen.

Wie das Verfahren genau aussieht, darüber wollen Ingrid Lausberg und Martina Hesse am Mittwoch, 17. August, um 18 Uhr in der Villa Wippermann informieren. Jeweils fünf Zwiebeln in einem Pflanzloch in Abständen von fünf Metern müssen für das schönere Stadtbild gesetzt werden.

Um überhaupt an die Zwiebeln zu kommen, bitten die Zwiebelfreundinnen um Spenden, und zwar um Geld, um damit im Großeinkauf günstige Preise zu bekommen. Privatleute, Firmen, Nachbarschaften, Vereine oder Parteien könnten sich beteiligen, mit oder ohne Spende, mit oder ohne körperlichen Einsatz bei der Pflanzaktion. Rund 200 Euro sind zudem noch in der Zwiebelkasse, gestiftet von den Teilnehmern der Zwiebelwanderung im vergangenen April. Mit 1000 Euro insgesamt könnte das Projekt finanziell halbwegs passabel ausgestattet sein.

Wichtig am Rande sind verschiedene Dinge, betonen die Initiatorinnen:


Das von vornherein klar ist, wo die Narzissen blühen sollen, ist auch aus einem anderen Grund wichtig. Die Standorte werden auf einem Stadtplan verzeichnet, der den Mitarbeitern des Baubetriebshofs zeigt, wo das Mähwerkzeug im Frühling nicht zum Einsatz kommt.

Auch interessant

Kommentare