Indianer und Spitzensport an der Karlshöhe

Eine spektakuläre Indianershow soll das Publikum begeistern.

HALVER ▪ Das sprichwörtliche „Große Indianer-Ehrenwort“ soll beim Turnier des Reitvereins Halver (RVH) an diesem Wochenende eingelöst werden. Dafür sorgt die „Apache-Live-Show“, die am Samstagabend gegen 19 Uhr und am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr über die Bühne geht.

Dahinter stehen Wolfgang Kring und seine Squaw, die in Neu Damerow an der Mecklenburger Seenplatte auf ihrer Naturbühne seit 20 Jahren das Publikum mit Indianer-Stunts in ihren Bann ziehen. „Der Freund von Gojko Mitic begeistert mit seinen Pferden durch waghalsige Kunststücke, die nur durch die absolute Harmonie mit den vierbeinigen Partnern möglich werden“, freut sich Veranstalter Wolfgang Löhn. Dabei müsse seine Partnerin auch eine ganze Menge Mut beweisen. Vor der samstäglichen Stunt-Show geht es auf dem Springplatz rasant zu, wenn im Preis des Toyota-Autohauses Lemcke & Opitz paarweise Stafetten auf die Jagd um Sieg und Plazierung gehen. Die Übertragung des DFB-Pokalfinales auf der Großbildleinwand ist ein weiteres Schmankerl, das den Unterhaltungswert des Turniers auch für Nichtreiter sicher erhöht. Anschließend sorgt „Galamusic DJ André“ bei der Cocktailparty für Stimmung. Außerdem steht am Sonntagnachmittag eine von Reitlehrerin Kathrin Kraning einstudierte Kostümquadrille auf dem Programm, für die seit langem geprobt und „geschneidert“ wird.

Eine kleine Ladenzeile lockt mit günstigen Angeboten rund um die Ausstattung von Reiter und Pferd und die Jüngsten werden sicher beim Ponyreiten oder beim Kinderschminken viel Spaß haben.

Der Eintritt ist frei und auch für die Verpflegung der Besucher ist gesorgt. Detaillierte Informationen rund um die Wettbewerbe sowie zum Rahmenprogramm finden Interessierte im Internet unter http://www.rv-halver.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare