Kommunalwahl 2020

Akkordarbeit im Rathaus: Stimmzettel haben sich verspätet

Kommunalwahl Briefwahl Rathaus Halver Stimmzettel Wahl Wahlamt
+
In jeder Kiste Briefwahlunterlagen nach Wahlbezirken sortiert: Es werden langsam weniger Anträge im Halveraner Rathaus. Mit den Stimmzetteln des Kreises können die Anträge rausgeschickt werden. Bevor das möglich war, stapelten sich knapp 2000 Anträge im Wahlamt der Stadt.

Die Stimmzettel für Landrat und Kreistag sind am Mittwochmorgen geliefert worden. Nun können die Briefwahlunterlagen verschickt werden.

Es ist zwar nicht gesetzlich festgelegt, aber aus organisatorischen Gründen sinnvoll, wenn die Stimmzettel noch vor Versand der Wahlbenachrichtigung in den Wahlämtern komplett sind.

Diesmal war es anders, wie Wahlleiter Thomas Gehring aus dem Rathaus in Halver bestätigt. Die Benachrichtigungen gingen raus, ohne dass Stimmzettel für Landrat und Kreistag im Rathaus waren.

Endlich vollständig: Die Stimmzettel in grün und blau vom Märkischen Kreis kamen erst am Mittwoch im Rathaus in Halver an.

Kurze Chronologie: Am Samstag, 15. August, gingen die Wahlbenachrichtigungen ins Postamt der Stadt. Am darauf folgenden Montag und Dienstag kamen die Briefe bei den Wählern an. Die ersten Direkt-Wähler und Briefwahlanträge kamen am Mittwoch. Direkt im Rathaus wählen und Briefwahlunterlagen verschicken, war nicht möglich, weil die Stimmzettel des Kreises fehlten.

Verzögerungen durch Druck-Probleme

Für Donnerstag war eine Lieferung angekündigt – letzten Endes kamen 800 Zettel am Freitag im Rathaus an. Zu dem Zeitpunkt hatten sich mehr als 1600 Anträge im Wahlamt gestapelt, die corona-bedingt, wie Andrea Reich vermutet, zur Hälfte digital kamen. Vor zwei Tagen kamen die restlichen Stimmzettel, die für die Briefwahl beantragt wurden, an.

Im Akkord verpacken Andrea Reich und sechs weitere Mitarbeiterinnen im Rathaus in Halver die Stimmzettel.

Der Grund für die Verspätung liegt nach Angaben des Pressesprechers des Kreises, Hendrik Klein, an einer technischen Panne beim Druck. Am Mittwoch waren aufgrund der Ansammlung sieben Mitarbeiterinnen im Halveraner Rathaus im Einsatz und haben nichts anderes gemacht, als Stimmzettel zu verpacken. Nur so wurde man den etwa zweieinhalbtausend Anträgen zeitig gerecht. Ab jetzt können Anträge direkt beantwortet werden. Weitere Infos zur Kommunalwahl gibt's hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare