Rang zwei dank Sabber und Biss

+
Markus Lanz und die Wettpaten der Hundewette, Megan Fox und Will Arnett, schauen Marion Albers und Michael Bechte in der ZDF-Show „Wetten, dass...?“ am Samstag gespannt über die Schulter.

Halver - Als Boxer Gorbi von den US-Stars Megan Fox und Will Arnett als dritter Hund für die Frisbee-Wette ausgewählt wurde, war Dana Studberg klar: „Diese Wette ist gewonnen.“ Denn: „Der hat so einen markanten Biss, das kann man gut erkennen.“

Zwar wurden die beiden Hunde der Halveranerin nicht von den Wettpaten am Samstagabend bei „Wetten, dass...?“ auf die Bühne geholt, trotzdem wird Dana Studberg, die mit ihren Vierbeinern Boomer und Junior ganz links im TV-Bild saß, der Auftritt immer in Erinnerung bleiben. „Es war eine unglaubliche Stimmung und von den Proben bis zum Ende der Show war alles sehr aufregend.“ Auch der ein oder andere Star sei ihr hinter den Kulissen über den Weg gelaufen und habe Autogramme verteilt, darunter Lenny Kravitz und Atze Schröder.

Vor allem der Moderator der Unterhaltungsshow Markus Lanz sei sehr freundlich gewesen und habe sich für die Hunde und auch die Herrchen interessiert.

Dana Studberg war, wie in der vergangenen Woche bereits berichtet, mit ihren Hunden Boomer und Junior Teil der Hundewette, die sich die Drensteinfurterin Marion Albers und ihr Teamkollege Michael Bechte ausgedacht hatten. Sie wetteten, Biss- und Sabberspuren an einer Frisbeescheibe dem richtigen Hund zuordnen zu können. Lui, Chenna und Gorbi wurden von den Wettpaten ausgewählt, fingen die fliegende Frisbee-Scheibe und hinterließen eindeutige Spuren, die bei Albers und Bechte keine Fragen offen ließen.

Hier gibt es die Hundewette in der ZDF-Mediathek zum Nachschauen.

Zum Wettsieg der ZDF-Show hatte es ganz knapp nicht gereicht. Nach dem Zuschauervotum belegten die Hundefans mit ihrer Wette Rang zwei. „Damit sind wir total zufrieden, es war ein einlaiges Erlebnis und ich bin froh, ein Teil gewesen zu sein“, resümierte Dana Studberg gestern im Gespräch mit dem Allgemeinen Anzeiger. - fsd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare