Humboldtschule in Halver: Anmeldeverfahren gestartet

+
Thomas Gehring, Meike Kümper und Paul Meurer nahmen gestern Anmeldungen für die Humboldtschule an. Dabei kamen die Eltern (wie hier eine Mutter) teils mit ihrem Kind.

Halver - Jetzt wird es ernst für die Humboldtschule, denn am Freitag hat in den drei Halveraner Grundschulen das Anmeldeverfahren begonnen. Bis kommenden Donnerstag, 5. Februar, müssen die Eltern mindestens 75 Kinder für die Sekundarschule anmelden, sonst wird der Regierungspräsident die Genehmigung dafür widerrufen.

Von Det Ruthmann

Eine Reihe von Eltern machte sich jedoch ungeachtet der schlechten winterlichen Straßenverhältnisse auf den Weg in die Grundschule „Auf dem Dorfe“, Oberbrügge oder Lindenhof.

Dort wurden sie von Paul Meurer – der das Anmeldeverfahren durchführt –  Meike Kümper, Thomas Gehring („Auf dem Dorfe“), Christina Teipel, Kai Hellmann (Lindenhofschule), Franz Zibirre und Ilka Kunick (Oberbrügge) in Empfang genommen.

Nachfragen zum System oder Konzept der Humboldtschule habe es kaum gegeben, erklärten Meike Kümper und Paul Meurer. Vielmehr gehe es mehr um pädagogisch-praktische Dinge wie zum Beispiel, dass Kinder zusammen in eine Klasse kommen. Was letztlich von der Mischung zwischen Mädchen und Jungen sowie auch vom Leistungsniveau abhänge, fügte Kümper hinzu.

AFG-Schulleiter Paul Meurer und sein Team führen das Verfahren natürlich formal und verwaltungsrechtlich durch und sagen auch nichts zu den Anmeldezahlen. Die gibt es frühestens am kommenden Freitag von der Verwaltung. Denn die Eltern können ihre Kinder am Montag in den Grundschulen und ab Dienstag im Rathaus anmelden.

Im übrigen sind so genannte Doppelanmeldungen an zwei oder mehreren Schulen – wie es früher oft der Fall war – nicht möglich. Damit wollten Eltern sicher gehen, dass ihr Kind auch einen Platz in einer weiterführenden Schule bekommt. Von den Grundschulen wurde ein Anmeldeschein ausgegeben, der bei der Anmeldung an einer Schule vorgelegt und abgegeben werden muss.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare