Hochsommer-Wochenende in der Herpine

Der Sonne entgegen: AA-Mitarbeiterin Lara Diederich hielt die Sprünge vom Einmeterbrett aus der Wasser-Perspektive fest.

Halver - Rund 4500 Badegäste kamen von Freitag bis Sonntag in die Herpine. „Aber es ist immer noch ein Plätzchen frei“, sagt Petra Beinborn. Die Mitarbeiterin des Waldfreibades blickt auf ein heißes und somit gut besuchtes Wochenende zurück.

Von Friederike Domke

„Wenn jemand einen entspannten Schwimmtag erleben möchte, sollte er an einem Tag wie heute in die Herpine kommen“, sagte Petra Beinborn am Montag. „Das Wasser hat angenehme 24 Grad und bei etwas Nieselregen ist es ruhiger.“

Am Montag war es im Vergleich zum Wochenende leer – doch das dürfte auch nur die Ruhe vor dem nächsten Sturm sein, denn bereits ab Dienstag versprechen die Voraussagen der Meteorologen wieder sonniges Sommerwetter bis zum Wochenende.

Ist an ruhigen Tagen wie Montag vor allem das Bahnenschwimmen im Waldfreibad angesagt, so wurde am Wochenende das Sprungbrett und die Kletterwand von den zumeist jungen Besuchern auf ihre Tauglichkeit getestet.

Salto, Köpper, Handstand – artistische Leistungen waren im ganzen Becken zu bestaunen. Und dass die Halveraner um „ihre“ Herpine beneidet werden, machten auch am Wochenende die Autokennzeichen aus dem Gummersbacher, Hagener und Ennepe-Ruhr-Kreis deutlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare