Geschwindigkeitsbegrenzungen

Hitzeschäden auf L 528 zwischen Kierspe und Halver

+
Auf der Landestraße 528 zwischen Kierspe und Halver sind aufgrund der extremen Temperaturen der vergangenen Tage Hitzeschäden aufgetreten.

Halver - Auf der Landestraße 528 zwischen Kierspe und Halver sind aufgrund der extremen Temperaturen der vergangenen Tage Hitzeschäden aufgetreten. Verkehsteilnehmer müssen sich in den betroffenen Bereichen auf Geschwindigkeitsbegrenzungen einstellen.

Wie der Pressesprecher des Landesbetriebs Straßen.NRW, Michael Overmeyer, mitteilt, sei an einigen Stellen der Asphaltoberbau so weich geworden, dass auf Teilbereichen der Straße das Gefüge der Deckschicht vor allem von schwereren Fahrzeugen verändert wird.

Im Fachjargon spricht man davon, dass das bituminöse Bindemittel an die Fahrbahnoberfläche tritt. Hierdurch werde die Griffigkeit der Deckschicht massiv eingeschränkt. „Als Sofortmaßnahme werden die betroffenen Bereiche zur Zeit von der Straßenmeisterei abgesandet, um die Oberfläche abzustumpfen und zu stabilisieren“, erklärt Overmeyer das Vorgehen.

Durch das aufgebrachte Abstreumittel bestehe jedoch besonders in Kurvenbereichen erhöhte Schleudergefahr. Im Bereich der betroffenen Streckenbereiche sei daher eine entsprechende Warnbeschilderung mit dem Hinweis auf Schleudergefahr und Rollsplitt aufgestellt worden, außerdem werde die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 40 km/h beschränkt.

Alle Verkehrsteilnehmer – insbesondere Motorradfahrer – werden dringend gebeten, sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten, um Unfälle zu vermeiden, heißt es seitens des Landesverbandes.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare