Stadtmarketing und Stadt arbeiten zusammen

Hilfe für Einzelhandel: Gutscheine kommen in Halver zum Einsatz

Einzelhandel, Gutscheine, Halver
+
5000 Gutscheine mit einem klaren Zweck: Bürgermeister Michael Brosch, Matthias Clever (rechts) und Christina Teipel wollen dem Einzelhandel helfen.

Der Einzelhandel und die Gastronomie in Halver sollen gestärkt werden. Das ist das klare Ziel, das sich der Stadtmarketingverein gesetzt hat. Der Plan wurde jetzt in die Tat umgesetzt. Die Stadt unterstützt dabei.

Halver – In Umlauf gebracht werden jetzt neue Center-Halver-Gutscheine. Für 20 Euro kann man die Gutscheine erwerben und bekommt einen Bonus in Höhe von 5 Euro oben drauf, erhält also einen Wert von 25 Euro.

5000 dieser Gutscheine wurden gedruckt, die mit 25 000 Euro Subvention der Stadt unterstützt werden. Geld aus dem Stärkungspakt dient nun für die Stärkung des Einzelhandels in Corona-Zeiten. Über den Einsatz des Geldes wurde interfraktionell entschieden. Einstimmig stehen allen Fraktionen hinter der Aktion des Stadtmarketingvereins. Erst recht jetzt in Anbetracht der aktuellen Entwicklungen.

Sollte auch der Einzelhandel schließen müssen, dann wäre das die „Vollkatastrophe“, sagt Matthias Clever, Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins. Die zwei besten Wochen im Jahr ohne Einnahmen? Die Auswirkungen will er sich nicht ausmalen. Aber Clever ist mit einigen Einzelhändler im Gespräch. „Das ist alles andere als lustig.“

Einlösbar von Januar bis April 2021

Eingelöst werden kann der Gutschein ab dem 1. Januar und bis Ende April 2021. Das ist extra so vorgesehen, um dem Handel, der ohnehin in den ersten Monaten des Jahres weniger Umsätze macht, nicht auch noch durch die anhaltende Corona-Pandemie mehr Verlust machen lassen zu müssen.

Ziel ist es vor allem, dass das Geld in Halver ausgebeben wird und nicht online oder in anderen Städten. Das könnte jetzt noch mehr verstärkt werden durch den nächsten Lockdown.  „Man kann guten Gewissens in einer kleinen Stadt wie Halver einkaufen gehen“, sagt Bürgermeister Michael Brosch, der die Idee von Matthias Clever und Christina Teipel vom Stadtmarketing gerne unterstützt.

Um die Sicherheit zu untermalen, bekommt jeder, der einen Gutschein kauft, gleich eine FFP-2-Maske geschenkt. „Die Botschaft ist klar: Man muss nicht auf das Einkaufen in der Stadt verzichten.“

Wir wollen unsere attraktive Innenstadt behalten.

Michael Brosch, Bürgermeister der Stadt Halver

Das sollte man auch nicht, gibt Michael Brosch zu bedenken. Er glaubt nicht, dass die Corona-Krise an allen spurlos vorbeigehen wird. „Wir wollen unsere attraktive Innenstadt behalten“, sagt er und appelliert an die Halveraner, vor Ort einzukaufen und einen Gutschein für Weihnachten zu kaufen.

125.000 Euro könnten es am Ende sein

Wenn alle 5000 Gutscheine verkauft werden, wären das unterm Strich 125 000 Euro, die dem Einzelhandel in Halver zugute kommen. So sollen die Händler während der Corona-Krise aktiv unterstützt werden.

Und das Beste an den Gutscheinen ist: „Wirklich jeder Cent kommt beim Händler an“, sagt Matthias Clever. Das Erfolgsmodell des Gutscheins sei mittlerweile auch von großem Interesse bei anderen Städten und Gemeinden.

Gekauft werden können die Gutscheine an vier Stellen in Halver: im Kö-Shop, bei Elektro Willer, Lene-Fashion und an der bft-Tankstelle.

Einlösbar sind die Gutscheine ab Januar bei allen Einzelhändlern, die Mitglied beim Center Halver sind. Aber auch alle anderen Geschäfte sollen noch die Möglichkeit bekommen, teilzunehmen. Mit einer Art Testmitgliedschaft, können auch jetzt noch Läden eintreten und dann an der Gutschein-Aktion teilnehmen. Über jedes neue Mitglied freut sich der Verein.

Jede Größe ist möglich

Maximal vier Gutscheine pro Person sind vorgesehen. Auch deshalb wurden die Verkaufsstellen beschränkt. Wenn aber beispielsweise eine Firma für ihre Mitarbeiter einen Gutschein zu Weihnachten, beispielsweise in Höhe von 44 Euro, verschenken will, sei das möglich und auch wünschenswert. „Wir machen jede Größe möglich“, sagt der Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins Matthias Clever.

Melden können sich Interessierte beim Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins Matthias Clever unter Tel. 0 23 53/6 66 72 91 oder per E-Mail an info@stadtmarketing-halver.de.

Der Gutschein ist in diesen Läden einlösbar

Aktivital Fitness, Alte Hirsch-Apotheke, ATM Auto Teile Magazin, Autohaus Langenscheid, Autohaus Lemcke & Opitz, Autohaus Piepenstock, Autoprofi Turck, BARec Reifendiscount, Bauzentrum Lieder, Benno Ackerschott Frisuren, Blumen Gerull, bft-Tankstelle, Brandt Reisen, City-Ofen, Cordt – Party Full Service, CSK-Immobilien, Divers Heaven, drive2dream, Einfach Bärig, Elektro Panne, Elektro IT Service Issel, Elektro Willer, Feinkost bei Domenico, Halveraner Waschpark, Herpine Waldfreibad, Hewa Tea & more, Jann Fernsehtechnik, Jeans Fritz, Reisebüro Kattwinkel, Kö-Shop, Kulturbahnhof – Brasserie, Lene-Fashion, LVM Heitmann-Bremicker, Malerbetrieb Haake, Natürlich Wohnen, Meier-Böke Brillenmode, Peters Lädchen, Polskie Delikatesy Emi, Provinzial Thissen, Raiffeisen, Romaschka Lebensmittel, Schmuckecke, Severin Heizungsbau, T. Fischer - Technik, Thieltges Gartentechnik, Tortenartelier, Zur Neustadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare