Herpine: Weitere Unterstützer mit im Boot

Dietrich Turck (stehend) setzt auch auf andere Unternehmer, die das Projekt „Herpine gGmbH“ unterstützen wollen.

HALVER - Der Freundeskreis Waldfreibad Herpine sieht sich auf einem guten Weg. Nachdem bereits im Vorfeld die ersten Firmen ihre Unterstützung fest zugesagt hatten, konnten jetzt bei Croissants und Milchkaffee vier weitere Unterstützer gewonnen werden, freut sich der Verein. Im Rahmen eines Business-Frühstücks hat der Vorsitzende des Freundeskreises Waldfreibad Herpine, Dietrich Turck, heimische Unternehmer über den Stand der neuen gemeinnützigen GmbH (gGmbH) informiert. Dem Ruf des Unternehmers folgten insgesamt mehr als ein Dutzend Teilnehmer, die in die Räumen der Firma Escha kamen und dort Interesse an dem vorgestellten Konzept zeigten.

Wie berichtet, sieht das Zukunftskonzept für die Herpine vor, dass das Waldfreibad in eine private Trägerschaft überführt wird. Und hierzu wurde bereits eine gemeinnützige GmbH gegründet. Um diese gGmbH möglichst unabhängig vom Freundeskreis aufbauen zu können, wird fleißig die Werbetrommel gerührt, damit noch weitere private Gesellschafter sich mit einer Einlage an dem Bürgerprojekt beteiligen. Die Herpine-Freunde gehen davon aus, dass sich die Gesellschaft aufgrund der vertraglichen Situation mit der Stadt Halver selber tragen wird. Eine Nachschusspflicht für die Gesellschafter ist deshalb nicht vorgesehen. Mögliche Fehlbeträge müssen über den dann unabhängigen Freundeskreis organisiert werden. Der Punkt Nachschusspflicht ist bekanntlich bei der derzeit noch zu gründenden gGmbH für das Projekt Breitensportanlage in der Diskussion.

Die Herpinefreunde geben sich zuversichtlich, dass sich in den kommenden Wochen viele weitere heimische Unternehmer als Gesellschafter an der gGmbH beteiligen werden. Nicht nur mit der positiven Resonanz und den vielen Gesprächen während des Unternehmerfrühstücks zeigte sich Dietrich Turck zufrieden. „Wir haben spontan weitere kreative Ideen für die Herpine entwickelt.“ Das zeige auch den besonderen Charme des Projekts. Und: „Ich bin wirklich zuversichtlich, dass wir unser Konzept umsetzen können.“ Unter anderem auch, da jetzt weitere engagierte Gesellschafter gewonnen werden konnten. - mcf

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare