Herpine: Vorfreude auf Saisoneröffnung steigt

+
Im Waldfreibad Herpine wird derzeit an allen Ecken gearbeitet. ▪

HALVER ▪ Wenn das Wetter bislang auch alles andere als freibadtauglich ist, so laufen die Vorbereitungen auf die große Saisoneröffnung in der Herpine doch auf Hochtouren. Erneut soll unter anderem eine große Gartenbauausstellung am 6. Mai ins Waldfreibad locken.

Gemeinsam mit Walter Panne von der Initiative „Pro Halver“ stecken Gisela Müller und Dieter Peukert vom Freundeskreis Herpine mitten in den Planungen. Beide hoffen natürlich, dass spätestens am Veranstaltungstag die Sonne scheint.

Aktuell würden im Stadtgebiet wie auch überregional Plakate in Geschäften, Banken, öffentlichen Gebäuden verteilt und ausgehängt, wie die Veranstalter mitteilen. Dazu werde auch der Herpine-Flyer sowie die Zeitschrift „Sprungbrett“ verteilt, die neben den weiteren Aktionen und Programmen auf die Eröffnung hinweisen. Und die soll sich rund um den Garten drehen und mit Familien-Frühstück und weiteren Attraktionen große und kleine Besucher anlocken. Der Startschuss zur Veranstaltung fällt um 10 Uhr, wenn das Fanfarencorps Landsknechte Halver aufspielen wird. Von 10 bis 11.30 Uhr wird dann erneut ein Familien-Frühlings-Frühstück angeboten. Wertmarken gibt es dazu ab dem 2. Mai im Vorverkauf an der Herpine-Kasse.

Gartenbauschau mit etwa 35 Ausstellern

Bei entsprechendem Ambiente wollen anschließend etwa 35 Aussteller mit Verkaufs- und Präsentationsständen auf ihr Angebot aufmerksam machen. Gezeigt werden Exponate für den Garten und Gartenbau, verschiedene Geräte, Blumen, Deko- und Designartikel, Töpferwaren, Außenmöbel, Schieferkunst und vieles mehr. „Für das leibliche Wohl über den gesamten Tag ist mit thailändischen Köstlichkeiten, Fisch, Herpine Brot, Pizza, Waffeln und dem großen Kuchenbuffet gesorgt“, so Dieter Peukert. Für die Gäste werden außerdem Schnuppertauchen, Mini-Baggerfahren, Wasserball-Laufen, Kajakfahren, Klettern und mehr angeboten. Erstmals soll außerdem eine Bademodenschau stattfinden. Ehe das große „Anbaden“ endet, werden zudem noch gegen 17 Uhr die Gewinner der Tombola gezogen. Jede bis zum 6. Mai gekaufte Saisonkarte nimmt daran teil – zu gewinnen gibt es eine Menge: eine Reise nach Mallorca und weitere Reisegutscheine, eine Fahrt mit dem Heißluftballon sowie ein Kletter-Gutschein.

Wer nicht auf Parkplatzsuche gehen will, kann auf den Service des Bürgerbusvereins zurückgreifen: Der Bus pendelt ab 9.30 Uhr zu jeder halben Stunde und fährt den evangelischen Friedhof, das Anne-Frank-Gymnasium, den Berliner Platz, das Rathaus, die Karlshöhe (Reitplatz) und die Kreuzung Herpiner Weg an.

Derzeit werden Fugen abgedichtet

Dass bis zur großen Saisoneröffnung noch viel zu tun ist, versteht sich von selbst, denn: „Bei einem Freibad fällt immer eine Menge an“, weiß Mit-Organisatorin Gisela Müller. So ist derzeit ein Unternehmen aus Lüdenscheid damit beschäftigt, die Fugen im circa 30 Jahre alten Boden des 6000 Quadratmeter großen Schwimmbeckens abzudichten. Durch die undichten Fugen sei im vergangenen Jahr viel Wasser versickert, so Müller. „Das musste jetzt gemacht werden.“

Insgesamt müssen nun circa 700 Meter erneuert werden – damit das Wasser, das bereits Ende dieser Woche eingeleitet werden soll, da bleibt, wo es hingehört: im Becken des größten Naturfreibads des Landes. ▪ zach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare