Verleihung steht noch bevor

Heimatpreis-Gewinner stehen fest - vier Preisträger aus neun Bewerbungen

Rathaus Halver
+
Die Stadt Halver lobt erneut den Heimatpreis aus. Die Gewinner stehen bereits fest.

Die Gewinner des zweiten Heimatpreises, den die Stadt Halver ausgelobt hat, stehen fest. Insgesamt sind es in diesem Jahr vier Preisträger, für die sich die Mitglieder des Hauptausschusses entschieden haben.

Halver – Bereits Ende September hat die Jury während der Sitzung des Hauptausschusses die Entscheidung gefällt. Bis Ende August konnten die Halveraner noch Vorschläge und Bewerbungen einreichen – und haben davon diesmal rege Gebrauch gemacht, wie Aldona Weis von der Stadtverwaltung berichtet. Insgesamt neun Vorschläge sind bei der Stadt für den Heimatpreis eingegangen. Vier Gewinner stehen nun fest, den dritten Platz – und das entsprechende Preisgeld – teilen sich zwei der Preisträger. Denn der 1. Platz ist mit 2500, der zweite Platz mit 1500 und der dritte Rang mit 1000 Euro dotiert.

Bei der ersten Runde des Heimatpreises wurden die Gewinner im Rahmen des Neujahrsempfanges vorgestellt und ausgezeichnet. Peter Bell und die Landsknechte hatten im vergangenen Jahr das Rennen gemacht. Doch Corona-bedingt ist diesmal nicht klar, wann und in welchem Rahmen die Preisübergabe stattfinden kann, wie Aldona Weis berichtet: „Das hängt leider alles noch in der Schwebe.“

Gibt es den Heimatpreis 2021?

Fest steht dagegen, dass die Stadt Halver am Heimatpreis festhalten will. „Wir haben bereits für kommendes Jahr einen erneuten Antrag beim Land gestellt“, sagt Aldona Weis. Sollte kurzum der Bewilligungsbescheid kommen, können die Halveraner bereits für kommendes Jahr Bewerbungen und Vorschläge einreichen.

Der Heimatpreis ist Teil eines Programms des Landes NRW, das unter dem Motto „Heimat.Zukunft.Nordrhein- Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ steht. Die Landesregierung fördert damit „Initiativen und Projekte, die lokale und regionale Identität und Gemeinschaft und damit Heimat stärken“. Bewerben und vorgeschlagen werden können sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen, Initiativen, freie Träger oder Betriebe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare