Heerstraße: Kommende Woche Kanalbau

+
Der Asphalt ist abgefräst, die Versorgungsleitungen weitestgehend verlegt, so dass im dritten Bauabschnitt der Sanierung der Heerstraße mit dem Kanalbau begonnen werden kann.

Oberbrügge - „Wir werden so lange bauen, wie es das Wetter zulässt“, sagt Carsten Spreemann vom Landesbetrieb Straßen.NRW, in dessen Händen die Bau-Überwachung der Sanierung der Heerstraße liegt. Wenn der Winter dann kommen sollte, werde man das Teilstück des dritten Bauabschnitts so herrichten, dass es befahrbar ist, und freigeben.

Auch wenn noch kein endgültiger Termin feststeht, geht Spreemann davon aus, dass im nächsten Frühjahr die Großbaumaßnahme mit dem Aufbringen der Asphaltdeckschicht – dafür wird die Heerstraße noch einmal kurzfristig im gesamten Baubereich komplett gesperrt – abgeschlossen wird.

Es sei richtig gewesen, mit dem dritten Bauabschnitt schon zu beginnen, obwohl beim zweiten noch Restarbeiten (beispielsweise Gehwegpflasterung) durchzuführen sind. Schon jetzt ist der Asphalt auf dem Teilstück zwischen Narzissenweg und Ortsausgang in Richtung Halver abgefräst und Versorgungsleitungen sind verlegt. In der kommenden Woche werde man mit dem Kanalbau beginnen.

Carsten Spreemann hofft, dass in diesem Jahr noch lange weiter gearbeitet werden kann und die Winterpause möglichst kurz ausfällt. Schließlich werden fürs Asphaltieren deutliche Plusgrade benötigt. - det

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare