Hans-Jürgen Patro verlässt die Gemeinde

Hans-Jürgen Patro

HALVER ▪ Nun ist es offiziell: Pfarrer Hans-Jürgen Patro wird die Evangelische Kirchengemeinde Halver verlassen. Wie sein Amtskollege Christoph Dickel bekannt gab, wird Patro zum 1. Oktober eine Pfarrstelle in Dorsten übernehmen.

Damit stehe in der heimischen Gemeinde eine wichtige Veränderung an, so Dickel. Schließlich war Hans-Jürgen Patro zehn Jahre lang als Pfarrer der Kirchengemeinde Halver tätig: Im Herbst 2001 hatte er die Nachfolge von Pfarrerin Anke Klapproth angetreten.

Zu den Gründen des Weggangs wollte Christoph Dickel auf Anfrage des AA nichts sagen – Patro selbst befindet sich derzeit im Urlaub und war telefonisch nicht zu erreichen. Wie es weiter hieß, werde der scheidende Pfarrer jedoch auch noch im Oktober vertretungsweise einige Dienste in der Gemeinde tun, da er voraussichtlich bis Ende November in Halver wohnen wird. „Wir werden Pfarrer Patro in einem Gottesdienst verabschieden und ihm den Dank für seinen wichtigen Dienst in unserer Gemeinde aussprechen“, so Christoph Dickel. Der Termin für den Abschiedgottesdienst stehe jedoch noch nicht fest.

Wann ein Nachfolger gefunden wird, ist unklar. „Das Verfahren läuft jetzt erst an. Aber es gibt keinen Mangel an Bewerbern, und ich gehe aufgrund der Gemeindegliederzahl davon aus, dass die Stelle beibehalten wird“, sagte Pfarrer Dickel am Montag. Derzeit verfüge die Gemeinde über etwa 7000 Mitglieder. ▪ Frank Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare