„Donnerschläge“ zur Frühschoppen-Eröffnung

+
Die Kiersper Kanoniere sorgten in der ganzen Stadt für Aufsehen – beziehungsweise für ein Aufhorchen.

HALVER - Gute Stimmung, unzählige Besucher und nahezu perfektes Wetter. Der Handwerker-Frühschoppen in der Innenstadt am Maifeiertag war wieder ein voller Erfolg.

Und damit in diesem Jahr keiner den Start der Festivitäten rund um den „Alten Markt“ verpasste, hatten sich die Halveraner Handwerker für die Eröffnung etwas Besonderes einfallen lassen: Mit drei lauten und in der ganzen Stadt kaum zu überhörenden Schüssen aus einer altertümlichen Kanone der Kiersper Kanoniere, die in originalgetreuen Uniformen auftraten, fiel um 11 Uhr der Startschuss für das Handwerkerfest.

Wenige Minuten zuvor hatte bereits das Fanfarencorps der Landsknechte Halver für den musikalischen Auftakt gesorgt und Bürgermeister Dr. Bernd Eicker die ersten Besucher begrüßt. „Die Handwerker haben wieder hervorragende Arbeit geleistet. Selbst das Wetter haben sie gut hinbekommen“, sagte das Stadtoberhaupt zur Eröffnung.

Kurz danach nahm das Fest dann langsam Fahrt auf. Während vor der Bühne noch die Landsknechte für die musikalische Untermalung sorgten, standen für die kleinen Besucher gleich mehrere Aktionen an. Neben der Möglichkeit, den Maibaum für ein kleines Präsent zu erklettern, verteilte ein übergroßer Ballonkünstler Tiere, Herzen oder andere Kunstwerke aus Luftballons an Kinder.

Auf der Bühne wurde dann pünktlich zur Mittagszeit, als der große Andrang begann, das Tempo mit der Band „XL-Meier“ samt Gastsängerin Pearl C erhöht. Mit einer Mischung aus aktuellen Hits und Klassikern des Party-Rocks heizte die Coverband dem Publikum ein und sorgte für die ein oder andere Tanzeinlage am „Alten Markt“.

Nach einer kleinen Verschnaufpause übernahm dann am Nachmittag die „Spedition Sack“ das Kommando auf der Bühne und präsentierte den Zuhörern ihre Vorstellung von „New Sauerländ Country Music“, bevor der Frühschoppen am frühen Abend ausklang. Wer eine Erinnerung an das Fest der Handwerker mit nach Hause nehmen wollte, hatte dazu in Form der Bierkrüge die Gelegenheit. Die zierte in diesem Jahr das Wappen der Dachdecker-Zunft. - Wesley Baankreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare