„Halvywood“ geht in die fünfte Runde

+
Horst Jakobi (links) von der Rats-Apotheke spendete für die Ferienspaß-Aktion „Halvywood“ Tassen, die Arndt Spielmann, Leiter des Jugendzentrums, gestern entgegennahm. ▪

HALVER ▪ Das Ende des Schuljahres 2010/11 bedeutet zugleich den Startschuss für die fünfte Auflage von „Halvywood“: In der kommenden Woche werden 110 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren jeweils ab 9 Uhr an der beliebten Ferienspaß-Aktion im Jugendzentrum teilnehmen.

Wie gewohnt, besteht das Konzept der Veranstaltung darin, in den Räumen und auf dem Gelände des Jugendzentrums eine „Stadt in der Stadt“ zu schaffen, die unterschiedliche Werkstätten anbietet. In jeweils 90 Minuten dauernden „Schichten“ verdienen die Teilnehmer durch ihre Tätigkeit so genannte „Woodys“. Dabei handelt es sich um Plastikchips, die in „Halvywood“ als Zahlungsmittel dienen für das Mittagessen, Getränke, Snacks, Fruchtsaft-Cocktails und Milchshakes.

„Der Spaß soll natürlich bei der ganzen Aktion im Vordergrund stehen“, stellte Arndt Spielmann, Leiter des Jugendzentrums, klar, weist aber auch auf den „pädagogisch wertvollen Aspekt“ der Veranstaltung hin: „Die Kinder werden spielerisch auf das Berufsleben eingestimmt.“

Neben den klassischen und bewährten Arbeitsstationen wie Post, Bank, Holzwerkstatt und Gärtnerei sind neue Werkstätten im Angebot, kündigte Spielmann an. So haben die Teilnehmer in diesem Jahr die Möglichkeit, Instrumente zu bauen und mit Hilfe des Siebdruckverfahrens selbstständig T-Shirts und Tragetaschen zu bedrucken – natürlich mit dem Schriftzug von „Halvywood“.

Für die Betreuung und Verpflegung der Kinder zeichnet neben Arndt Spielmann und den beiden Mitarbeiterinnen des Jugendzentrums, Renate Kolb und Rena Gockeln, außerdem ein 16-köpfiges Helferteam verantwortlich.

Die Rats-Apotheke unterstützt die Ferienspaß-Aktion mit mehreren Dutzend Tassen, die Geschäftsführer Horst Jakobi gestern Mittag Spielmann und dessen Mitarbeiterstab überreichte.Sven Prillwitz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare