Halveraner stürzt mit Paraglider im Anflug ab

HALVER ▪ Im Landeanflug auf die Ortslage Neuenhaus ist gestern gegen 20.15 Uhr ein 52-jähriger Halveraner mit seinem Paraglider abgestürzt. Der Mann zog sich dabei Rückenverletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Köln geflogen werden. Es besteht aber keine Lebensgefahr.

Zu der exakten Ursache des Unfalls konnte die Polizei heute noch keine Auskunft geben. Klar ist, dass der Motor des Paragliders plötzlich ausfiel und der Halveraner aus mehreren Metern Höhe auf das Feld nahe der Ortslage Heesfeld stürzte. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung wurde eingeschaltet. Laut Polizei musste der Fallschirm aber nicht sichergestellt werden. ▪ Marco Fraune

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare