Halveraner Sternsinger sammeln 13 653 Euro

Auch auf dem Neujahrsempfang der Stadt in der Realschulaula waren die Sternsinger im Einsatz. ▪ Fraune

HALVER ▪ Die Sternsingeraktion 2011 ist nahezu abgeschlossen. Insgesamt sind von Freitag bis Sonntag in Halver 13 653 Euro (ohne Oberbrügge) gesammelt worden. „Das Geld wird Ende Januar an das Kindermissionswerk überweisen werden“, kündigt Mit-Organisator Ralf Wegerhoff an. Zugleich freut er sich darüber, dass der Vorjahresbetrag getoppt werden konnte. Bei der Aktion 2010 sind 13 047 Euro zusammengekommen.

Und das, obwohl sich die Sternsinger mit einer Woche „Verspätung“ aufgemacht haben. Aufgrund der Weihnachtsferien hatte die Katholische Kirchengemeinde den Termin verschoben. Ansonsten hätten nicht so viele Sternsinger teilnehmen können. Die Verantwortlichen hatten zudem befürchtet, dass die Jungen und Mädchen samt ihren Betreuern auch weniger Bewohner antreffen würden.

In dieser Entscheidung sieht sich auch Wegerhoff bestätigt: „Durch den versetzten Termin waren dieses Jahr erfreulich viele Kinder, insgesamt 74 unterwegs, die zum größeren Teil an zwei oder sogar an allen drei Tagen mit dabei waren.“ Zugleich spricht er im Namen der Gemeinde nochmals allen Spendern, Kindern und Betreuern der Aktion Dank aus. „Jeder einzelne hat mit seinem Einsatz zu dem Erfolg der Aktion beigetragen.“

Die Sammelaktion für Kinder in Not in Afrika, Asien, Ozeanien, Lateinamerika und Osteuropa läuft aber noch ein wenig weiter. „Da, wie jedes Jahr, der ein oder andere nicht zuhause angetroffen wurde, haben wir uns auch dieses Jahr wieder entschlossen, eine Spendendose in der Katholischen Kirche in Halver aufzustellen.“ Außerdem bestehe dort neben der Spendenmöglichkeit auch die Gelegenheit, sich einen Aufkleber mit dem Segensschriftzug 20*C+M+B+11“ mitzunehmen. Ebenfalls kann auch eine Spende auf das Konto der Caritas 72777 bei der Sparkasse Lüdenscheid bis Ende Januar mit dem Zweck „Sternsinger“ überwiesen werden.

Weitere Anregungen oder Wünsche zu der Aktion sind über den Anrufbeantworter der Gemeinde, Telefonnummer 0 23 53 / 90 36 37 möglich. ▪ mcf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare