Halveraner Schüler entdecken Nicolai-Kirche

+
Auch der Altar wurde von den Schülern unter die Lupe genommen. ▪

HALVER ▪ Religionsunterricht einmal anders: Zwei 5er-Klassen des Anne-Frank-Gymnasiums lernten die Nicolai-Kirche auf ganz besondere Weise kennen – und zwar in Form einer Entdeckungsreise. Referendarin Katharina Thiel hatte im Zuge ihrer bevorstehenden Examensarbeit ein kirchenpädagogisches Konzept entwickelt, mit dem die Schüler die Kirchenräume auf ihre ganz eigene Weise kennenlernen sollten – in ihrem eigenen Tempo und nach ihrem eigenen Interessensgebiet.

Fragen wie „Wo fühle ich mich wohl?“ oder „Was interessiert mich am meisten?“ sollten sich die Schüler selbst erschließen. An die Hand gegeben wurde ihnen dabei ein „Entdeckerbuch“ mit 13 Stationen, an denen es Aufgaben zu erfüllen oder Fragen zu beantworten gab. Dabei wurden alle Sinne der Jungen und Mädchen in Anspruch genommen, sei es beim Ertasten des Taufbeckens, beim Ausmessen der Kirchendecken-Höhe oder beim Spielen und Hören der Orgel. „Die Schüler sollen ganz eigenständig auf Entdeckungstour gehen, wir Lehrer stehen ihnen nur begleitend zur Seite“, machte Thiel deutlich. Ihr war es bei ihrer Konzeption wichtig, dass man mit den Kindern – darunter auch Schüler ohne Bekenntnis – nicht nur über den Glauben redet, sondern sie auch praktische Erfahrungen sammeln lässt. Und was kann es da Schöneres geben, als eine Kirche zu entdecken?

Dass die Schüler am Ende des Vormittags etwas Nachhaltiges gelernt haben, davon war Thiel überzeugt. Denn zum Abschluss waren die kleinen Entdecker aufgefordert, in einem Abschlussgespräch ihre ganz eigenen Höhepunkte des Vormittags vorzustellen – erzählend, spielend oder in Form von etwas Gebasteltem. Ein Lob sprach Thiel auch den Verantwortlichen der Evangelischen Kirchengemeinde aus, die die Kirche für die jungen Gymnasiasten geöffnet haben. „Das war eine tolle Kooperation.“ ▪ Kerstin Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare