Halver

Sechs Verkaufsstellen fur Halveraner Gutschein

+
Der Geschenkgutschein ist eine Aktion des Stadtmarketings. Die Gutscheine gibt es im Wert von 10 und 25 Euro. Bei rund 60 Gewerbetreibenden können sie eingelöst werden.

Halver - Bereits seit September 2012 gibt es den vom Stadtmarketing für Halver ins Leben gerufenen Halveraner Geschenkgutschein. In diesem Jahr haben die Bürger vor Ort zum fünften Mal die Gelegenheit, „große Vielfalt und ein Stück Halver“ zu verschenken.

„Gerade jetzt zur Weihnachtszeit bietet diese Gutschein-Kooperation der Mitglieder des Stadtmarketingvereins eine interessante Geschenkidee, denn der Gutschein kann in rund 60 Geschäften in Halver eingelöst werden“, schreibt das Stadtmarketing in seiner Mitteilung.

Kaufkraft in Halver binden und damit die heimischen Geschäfte unterstützen, so lauten die Ziele hinter der Gutschein-Idee. Die Gutscheine können beispielsweise bei Einzelhändlern, Restaurants oder für Dienstleistungen eingelöst werden.

Laut Angaben des Stadtmarketings werden so rund 10 000 Euro pro Jahr in Halver umgesetzt – Tendenz steigend. Die Gutscheine im Wert von 10 und 25 Euro können in diesem Jahr an sechs Verkaufsstellen erworben werden. Im Überblick:

- Aktivital-Fitness (Bahnhofstraße 5)

- BFT-Tankstelle (Bächterhof 22)

- Kö-Shop (Mittelstraße 21)

- Versandshop Halver (Frankfurter Straße 12)

- Sparkassen-Filialen Halver (Bahnhofstraße 1) und Oberbrügge (Heerstraße 36)

Ein Blick zurück auf die Anfänge

In Kooperation mit der Sparkasse erarbeitete der damalige Stadtmarketing-Geschäftsführer Olaf Panne eine Logistik, die es ermöglichte, Gutscheine an zentralen Verkaufsstellen zu erwerben und flexibel für die Erfüllung vieler Wünsche einzusetzen.

Dabei mussten auch Sicherheitsaspekte berücksichtigt werden. Durch besondere Aufkleber mit Gutscheinnummern, die nicht zerstörungsfrei entfernt werden können, und ein zentrales Registrierungssystem, können Fälschungen erkannt werden.

Bisher sei aber noch kein Missbrauch betrieben worden, denn das Nachdrucken des reinen Gutscheins sei aufgrund seiner „Hochwertigkeit nicht ganz so einfach“, schreibt das Stadtmarketing in seiner Pressemitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare