Halveraner Herbst „verschiebt“ sich

+
Olaf und Walter Panne begannen jetzt damit, Plakate und Banner für den Halveraner Herbst aufzuhängen.

HALVER -  Eine Veranstaltung mit Strahlkraft in die ganze Region wirft ihre Schatten voraus: Der Halveraner Herbst, der alljährlich tausende Besucher anlockt, findet am Sonntag, 29. September, statt – und die Vorbereitungen laufen seit Langem, wie Walter und Olaf Panne, Organisatoren des „Herbstes“, erklären.

Derzeit sind sie mit den Feinarbeiten für das Spektakel beschäftigt. Plakate und Banner werden aufgehängt, die detailierten Standorte der einzelnen Anbieter besprochen. Insbesondere letztere können sich zum Teil auf ganz neue Plätze einstellen. Denn: Die Schulstraße fällt als Herbstmeile infolge der Abwanderung des Kinderlandes vom Kaufpark-Parkplatz gen Jugendheimplatz weg. „Die Anbindung war schon immer schwierig, weil es dort bergauf geht. Wenn jetzt das Kinderland dort nicht mehr angesteuert werden kann, verliert diese Straße zusätzlich an Attraktivität“, erklärt Olaf Panne, Geschäftsführer des veranstaltenden Stadtmarketingvereins.

Dafür setzen er und sein Vater Walter, der seit jeher für die Organisation des zeitgleich stattfindenden Bauermarkts zuständig ist, auf eine Ausdehnung des Halveraner Herbstes in Richtung Rundes Eck. Bis zum Juwelier Nocke-mann sollen sich die Stände aneinanderreihen. „Dazwischen sollen auch Stände des Bauernmarkts zu finden sein“, verrät Walter Panne. Wobei sich dessen „tierisches“ Zentrum weiterhin auf dem Parkplatz am Kulturbahnhof befinden soll. Neben den beliebten Tieren von Thomas Wiethege soll dann auch Geflügel präsentiert werden: So wird ein Landwirt aus Lindlar Truthähne mit nach Halver bringen.

Und das Rahmenprogramm, das in den kommenden Wochen näher vorgestellt wird, steh8t natürlich auch schon: Unter anderem wird erneut Schlagersänger André Klinkenberg auf der Naturbühne singen. - zach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare