1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Halveraner Herbst: 120 Aussteller in der Innenstadt am Sonntag

Erstellt:

Von: Florian Hesse, Sarah Reichelt

Kommentare

Halveraner Herbst
Am Sonntag findet der Halveraner Herbst statt. © Florian Hesse

Tausende Besucher erwartet der Stadtmarketingverein Halver an diesem Sonntag, 25. September, wenn in der Innenstadt der Halveraner Herbst stattfindet. Um 10 Uhr geht es mit einem Gottesdienst los, die Stände öffnen um 11 Uhr. Ein Überblick.

Halver – Etwa 120 Stände sind auf der Bahnhofstraße, auf der Frankfurter Straße und am Jugendheimplatz geplant. Dass es nicht die 130 Mitwirkenden sein werden wie in den Vorjahren, liegt an den innerstädtischen Baustellen. Das teilte Matthias Clever, Stadtmarketing-Geschäftsführer, bereits im Vorfeld mit.

Für die Einschränkungen ist zum einen die Volksbank mit ihrem Neubau, zum anderen schränken die Arbeiten am Zentralen Omnibus-Bahnhof (ZOB) an der Sparkasse das Angebot ein. Weil der ZOB als Veranstaltungsfläche in diesem Jahr nicht zur Verfügung steht, ist auch die Bühne verlegt. Sie wird daher am Alten Markt an der Frankfurter Straße aufgebaut.

Start mit „Voices“ und Gottesdienst

Der Ablauf zum Auftakt hat sich aus Wettergründen etwas verändert. Alle sind ab 9.45 Uhr in der Nicolai-Kirche willkommen: „Voices for Christ“ werden dann singen. Der Gottesdienst beginnt um 10.15 Uhr und hat zum Thema „Notfallseelsorge in Halver“. Darin wird ein ökumenisches Notfallseelsorgeteam in den Dienst eingeführt. Zugleich wird Pfr. Ulrich Schreiber aus seinem Dienst verabschiedet. Die Predigt hält Pfarrer Frank Rüter (Verantwortlicher der Ev. Kirche für Notfallseelsorge im südlichen Westfalen). Die offizielle Eröffnung des Halveraner Herbstes erfolgt gegen 11.15 Uhr am Alten Markt durch Bürgermeister Brosch.

Halveraner Herbst
Am Sonntag findet der Halveraner Herbst statt. © Florian Hesse

Kinderland am Jugendheimplatz

Das Kinderland mit Hüpfburgen und allem drum und dran findet sich am Jugendheimplatz, der beliebte Bauernmarkt des landwirtschaftlichen Ortsvereins auf dem Parkplatz des Kulturbahnhofs und dazwischen überall dichtes Treiben auf etwa 12 000 Quadratmetern Fläche.

Verkaufsoffener Sonntag

Der Einzelhandel ist ebenfalls wieder dabei und beteiligt sich nachmittags mit offenen Ladentüren und vermutlich auch dem ein oder anderen Halveraner-Herbst-Schnapper. Dem verkaufsoffenen Sonntag steht nichts im Wege.

Autofreie Zone in der Innenstadt

Die Großveranstaltung bedingt, dass die Innenstadt dafür zur autofreien Zone wird – wie bei den vergangenen Veranstaltungen ebenfalls. Das beginnt schon am Samstag, wenn Frankfurter Straße von der Schulstraße bis zum Runden Eck und die Bahnhofstraße ab dem Kulturbahnhof für den Herbstlichterlauf abgesperrt wird. Die Innenstadt ist damit dicht und bleibt es, bis am Sonntagabend um 22 Uhr eigentlich alles ordnungsgemäß zurück gebaut sein sollte.

Auch interessant

Kommentare