„Landsknechte“ ziehen wieder durch Bremen

+
Die Mitglieder des Fanfarencorps Landsknechte Halver freuen sich schon auf ihren morgigen Besuch in Bremen. Dort werden die Musiker zum wiederholten Male am großen Freimarktsumzug teilnehmen. Der Umzug wird ab 11.30 Uhr live im Fernsehen übertragen. ▪

HALVER ▪ Halver J Als einer der Höhepunkte im Auftrittskalender des Fanfarencorps Landsknechte Halver nehmen die Halveraner morgen zum wiederholten Male am großen Freimarktsumzug in Bremen teil.

Der Umzug wird morgen ab 11. 30 Uhr live im Fernsehen auf NDR zu sehen sein. Die Landsknechte marschieren unter der Startnummer sieben im vorderen Bereich des Umzuges.

Auch in Bremen hätten sich die heimischen Musiker in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht, erklären die Mitglieder. Und so freue man sich auf das erneute Auftreten in der Hansestadt. Viele tausende Zuschauer erwarten jedes Jahr den Umzug, der aus mehr als 150 Startnummern zusammengestellt ist. Anschließend treffen sich alle Beteiligten im großen Festzelt auf der Bürgerweide. Dort bietet sich die Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und gemeinsam das Jahr Revue passieren zu lassen.

Das Fanfarencorps Halver hat mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft eine sehr erfolgreiche Saison gespielt. Sowohl vom Musikalischen wie auch bei der Anzahl der aktiven Mitglieder bewege man sich derzeit auf einem absolut hohen Niveau.

Nach dem Besuch in Bremen stehen bis Weihnachten noch weitere Veranstaltungen auf dem Programm.

So wird das Fanfarencorps am 15. November einen Auftritt in Halver haben, bevor es am 24. und 25. November nach Bruchsal zu einem Gastspiel in die Stadthalle geht. Französische Luft können die Mitglieder des Corps am 9. Dezember schnuppern. Dann gestalten sie in Nancy eine Weihnachtsparade mit.

Die Proben der Musiker finden weiterhin dienstags und donnerstags im Übungsraum in der Ganztagsschule an der Mühlenstraße statt. Interessierte sind stets willkommen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare