Sicher im Urlaub: Spanien bei Halveranern hoch im Kurs

+
Spanien, hier ein Strand der Küstenstadt San Sebastian, steht bei Halveranern als sicheres Urlaubsziel hoch im Kurs.

Halver - Seit Monaten wabern Meldungen von Terror durch die Nachrichten. Der come on hat dies zum Anlass genommen und bei den Halveraner Reisebüros nachgefragt, ob sich die Angst vor Anschlägen am Reiseziel im Buchungsverhalten der Kunden bemerkbar macht.

„Generell sind die Menschen bei Flugreisen mittlerweile leicht verunsichert. Manche Familie steigt in diesem Jahr lieber ins Auto statt in den Flieger und fährt zur Nordsee“, sagt Stefanie Hain vom Reisebüro Kattwinkel. Buchungen für einen Urlaub in die Türkei liefen „sehr verhalten“. Bei nordafrikanischen Ländern spüre man ebenfalls einen Rückgang.

Spanien erfährt starken Zulauf

Stattdessen werden Reisen nach Spanien verstärkt nachgefragt, weil das Land im Süden Europas als sicheres Reiseziel gilt. „Spanien ist ohnehin ein beliebtes Ziel. Dort spüren wir einen noch stärkeren Zulauf. Die Reiseveranstalter reagieren darauf, Flüge nach Spanien werden aufgestockt“, sagt Hain. Die hohe Nachfrage lasse die Preise steigen, weil immer weniger Plätze in Hotels zur Verfügung stehen. Kreuzfahrten – seit Jahren bei Urlaubern hoch im Kurs – durch das östliche Mittelmeer seien teilweise abgesagt worden. „Wir hatten auch schon Fragen zu Umbuchungen und Stornierungen“, sagt Hain. Bislang sei es bei Anfragen geblieben.

Reisebüro Brandt: „Viele schwenken um“

 „Viele Reisende schwenken in diesem Jahr um“, sagt Antje Brandt, Inhaberin des Reisebüros Brandt. Seit Beginn der Buchungssaison im November 2015 wären verstärkt Spanien, Italien und Fernreise-Ziele angefragt worden. Stets beliebt seien die Balearen und Kanaren. Bestimmte Regionen in der Türkei und die griechischen Inseln wie Kos und Lesbos seien nicht mehr hoch im Kurs. Laut Brandt haben die Kreuzfahrt-Veranstalter Aida und Tui ihre Routen durch das östliche Mittelmeer geändert. Istanbul wurde als Destination aus dem Programm gestrichen. Stattdessen würde beispielsweise die griechische Insel Kreta angesteuert.

Abflughafen genau prüfen

„Wir hatten auch keine konkreten Anfragen zu Brüssel als Abflughafen“, sagt Brandt. Generell sollte man sich genauestens informieren, ob ein günstigerer Flug von einem entlegenen Flughafen Sinn macht und ob man dabei wirklich Kosten spart, rät Brandt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare