Hallenboden in Sporthalle wird ausgetauscht

+
Mit dieser Maschine wird der Bodenbelag in der Sporthalle an der Mühlenstraße derzeit abgelöst.

HALVER - Die Kosten liegen mit unter 100 000 Euro niedriger als ursprünglich erwartet und die fünfwöchige Bauzeit reiche vollkommen aus. Dies erklärte zumindest der Bauleiter des Unternehmens, das mit dem Austausch des Bodens in der Sporthalle an der Mühlenstraße beauftragt wurde und am Dienstag mit dem Arbeiten begann.

Was nichts anderes heißt, als dass noch vor den Sommerferien die Turnhalle der Ganztagsschule wieder für den regulären Betrieb freigegeben werden kann. Darüber hinaus hat die Stadt die Sperrung der Halle ebenfalls dazu genutzt, um die komplette Beleuchtung zu überprüfen und entsprechend zu sanieren. Angesichts der prekären Finanzsituation habe man natürlich nicht, so erklärte Michael Schmidt vom Fachbereich Bauen und Wohnen gegenüber unserer Zeitung, die gesamte Beleuchtungsanlage erneuern können. Doch dort, wo Lampen nicht mehr funktionierten oder flackerten, wurden sie ersetzt.

Darüber hinaus habe man mit Blick auf eine multifunktionale Nutzung der Sporthalle am Montag auch damit begonnen, eine Kabeltrasse zu installieren. Dies im Boden zu machen, habe man verworfen. Jetzt würden Elektro- und Datenkabel an der Decke der Halle neu verlegt, so dass in Zukunft der Einsatz moderner Technologien bei Veranstaltungen möglich sei.

Die Mitarbeiter des beauftragten Unternehmens machten sich am Dienstag auch an die Arbeit, um den nicht DIN-gerechten 15 Millimeter starken Boden (Gummigranulat und PVC) herauszunehmen und anschließend einen neuen zu verlegen, der dann 45 Millimeter dick sein und im Aufbau aus einer zwei Zentimeter dicken Elastikschicht, zwei Tischlerplatten und einem hochwertigen Linoleum bestehen wird.

Bis zur großen Geburtstagsfeier des Fanfarencorps Landsknechte am 19. Juli sollte der Boden erneuert sein. Wenn doch etwas dazwischen kommen sollte, so Michael Schmidt, werde man notfalls für die Veranstaltung - unter anderem treten die Bläck Fööss auf - die Arbeiten unterbrechen. Wann die Sporthalle an der Mühlenstraße wieder für den normalen Betrieb freigegeben wird, vermochte der Bau-Fachbereichsmitarbeiter noch nicht zu sagen - voraussichtlich nach den Sommerferien. - Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare