Anne-Frank-Schüler sammeln für Skifreizeit

+
Die Schüler der Klasse 7 a verkaufen an diesem Wochenende auf dem Hof von Volker Grüber Leckereien. Das Geld ist für eine Skifreizeit in Österreich gedacht.

Halver -   Seit 25 Jahren fahren die Achtklässler des Anne-Frank-Gymnasiums zum Skilaufen nach Österreich. Um Geld für die Freizeit zu sammeln, lassen sich die Mädchen und Jungen immer verschiedene Aktionen einfallen. Und so verkaufen die Schüler der Klasse 7 a an diesem Wochenende auf dem Bio-Weihnachtsbaum-Hof von Volker Grüber in Halverscheid viele Leckereien für die Wanderer und Weihnachtsbaumkäufer.

Neben kalten Getränken bieten die Schüler auch Kaffee, Kinderpunsch, Glühwein, Würstchen, Honig, selbst gebackene Kekse und frisch zubereitete Waffeln an.

Vier Schüler bilden eine Gruppe und wechseln sich in zwei Schichten den Tag über mit dem Verkauf ab. Auf den Hof von Volker Grüber ist die Klasse durch Carola Holz, Mutter eines Schülers, gekommen. Sie habe den Hof im vergangenen Jahr besucht und sei dabei auf den Verkaufsstand aufmerksam geworden. Schon war die Idee für die Sammelaktion der Klasse 7a geboren. Die Mitarbeiter des Hofes erklärten sich sofort damit einverstanden.

Bereits im Vorfeld der Verkaufsaktion waren die Schüler fleißig. So verteilten sie viele Handzettel, um auf ihre Aktion aufmerksam zu machen. „Schon beim Verteilen hat es die ersten Spenden gegeben“, erzählte Carola Holz.

Heute und morgen bieten die Schüler in der Zeit von 10 bis 18 Uhr ihre Leckereien zum Verkauf auf dem Hof Grüber an. Sie hoffen, damit so viel Geld wie möglich für ihre Skifreizeit im Jahr 2015 in Österreich zusammen zu bekommen.

Von Jana Peuckert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare