Halver: Raubüberfall aufgeklärt 

Brutaler Räuber gefasst

+

Halver - Der Räuber, der am Silvestertag in Halver eine 79-jährige Geschäftsinhaberin eines Modegeschäfts an der Bahnhofstraße brutal misshandelt hatte, ist gefasst. Die Lüdenscheider Kriminalpolizei nahm einen Tatverdächtigen vorläufig fest.  Der 40-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Der Einzeltäter hatte die ältere Dame nicht unerheblich verletzt und hatte die Herausgabe von Bargeld gefordert, das er auf Zuruf der Geschädigten von einer Angestellten sofort bekam. Nach Erhalt des Geldes flüchtete der Täter in Richtung des ehemaligen Bahnhofgeländes.

Im Anschluss an den Raubüberfall kam einem Zeugen der unmaskierte Täter entgegen. Am nächsten Tag las der Zeuge in der Zeitung von dem Raub auf das Modegeschäft und die Personenbeschreibung. Er erinnerte sich an den Täter, den er vom Sehen kennt und benachrichtigte die Polizei.

Die Kriminalpolizisten erwirkten einen Durchsuchungsbeschluss. Bei der Wohnungsdurchsuchung erfolgreich fanden die Beamten bei dem polizeilich bereits einschlägig bekannten Mann diverses Beweismaterial. Nachdem er mit den Beweisen konfrontiert wurde, gab er den Raubüberfall auf das Modegeschäft zu. Er wurde daraufhin dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der umgehend einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Halveraner erließ.

Für das Opfer des Raubüberfalls auf das Modegeschäft sei die Nachricht eine enorme Erleichterung gewesen. „Das beruhigt doch ein wenig und hilft bei der Bewältigung des Vorfalls. Denn das war ein unglaublicher Schreck und so furchtbar brutal“, erklärte die Geschädigte im Gespräch mit unserer Zeitung. Sowohl sie als auch ihre Angestellte würden psychologisch betreut, um zu lernen, mit dem Erlebten besser umgehen zu können. Das Erscheinen vor Gericht schließt das Opfer zum jetzigen Zeitpunkt kategorisch aus: „Diesen Mann möchte ich nie mehr wiedersehen.“

Lesen Sie dazu auch:

- Überfall auf ein Modegeschäft

- Raubüberfall auf Tankstelle in Halver

Bei den Anschlussermittlungen fanden die Beamten zudem Beweise, die den 40-Jährigen mit den Raubüberfällen auf die Tankstellen in Schalksmühle vom 25. Dezember und in Halver vom 27. Dezember in Verbindung bringen. Die Ermittlungen dauern an. - ots

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare