Viertklässler legen Radfahrprüfung ab

+
Überprüft wurden die motorischen Fähigkeiten der Jungen und Mädchen, aber auch das Beherrschen der Fahrräder und die Einhaltung der Verkehrsregeln.

Oberbrügge - Fit für den Straßenverkehr sind die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse der Grundschule Oberbrügge: In ihrer Radfahrausbildung haben sie alles gelernt, was sie als Verkehrsteilnehmer wissen müssen. Am Mittwoch haben sie ihre Prüfung abgelegt.

Seit Anfang März hatten sich die Jungen und Mädchen im Unterricht mit Radfahren und Straßenverkehr beschäftigt. „Sie haben von Anfang an sehr gut mitgemacht“, betont Klassenlehrerin Dorothea Scheibel.

Zu den Inhalten gehörten etwa die Frage, auf welchen Straßen und Wegen man mit dem Fahrrad fahren kann und auf welchen besser nicht. Warum es wichtig ist, einen Helm zu tragen oder welche Regeln im Straßenverkehr gelten.

Am vergangenen Freitag begann dann die praktische Ausbildung, die die Polizeibeamten Detlef Smigaj und Thomas Große mit den Kindern auf dem Schulgelände und den Straßen im Ort durchgeführt haben.

Prüfplaketten für Fahrräder

Die 18 Viertklässler der Grundschule Oberbrügge haben am Mittwoch ihre theoretische und praktische Radfahrprüfung absolviert.

Dazu gehörte auch die Überprüfung der Fahrräder auf Verkehrstauglichkeit: Wer sich im öffentlichen Verkehr bewegen möchte, braucht etwa eine Klingel, Beleuchtung und funktionierende Bremsen. Zur Bestätigung gab es Prüfplaketten der Verkehrswacht.

Im Straßenverkehr mussten die Jungen und Mädchen nicht nur den Verkehr im Auge behalten und auf die Einhaltung der Verkehrsregeln achten, sondern auch einhändig fahren und Handzeichen geben.

Am Mittwoch galt es dann, das Gelernte in der theoretischen und der praktischen Prüfung unter Beweis zu stellen. Zunächst mussten die Schüler einen Prüfungsbogen mit 20 Fragen ausfüllen, ähnlich wie bei der Führerscheinprüfung für Autofahrer.

Fahrprüfung auf der Straße

Anschließend ging es wieder auf die Straße, wo der Polizeibeamte Thomas Große gemeinsam mit einigen Eltern das Fahrverhalten der Schüler beobachtete. „Wir achten auf die motorischen Fähigkeiten, aber auch darauf, dass sie ihr Rad beherrschen und sich an die Regeln halten“, erklärt Große.

Fast alle der 18 Jungen und Mädchen haben ihre Prüfung mit gutem Erfolg bestanden und konnten ihre Teilnahmebescheinigung entgegennehmen. Für alle anderen bekommen die Eltern eine Rückmeldung, was sie noch mit ihren Kindern üben sollten. „Insgesamt ist es aber ein sehr guter Jahrgang“, lautete die Bilanz der Polizisten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare