Energie-Lehrpfad und Säule

+
Susanne Neuland, welche die Fachgruppen-Tagung im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses moderierte, notierte die verschiedenen Ideen zum Klima- und Ressourcenschutz.

Halver - Einen Energie-Lehrpfad ähnlich einem Baumlehrpfad einrichten um Kinder und Jugendliche stärker ins Thema Klima- und Ressourcenschutz einzubinden. Die „E-Mobilität“, insbesondere den Bereich „E-Bike“ fördern, in dem alltagstaugliche Infrastrukturen aufgebaut werden; nicht nur Radwege, sondern auch verlässliche Parkplätze und Ladesäulen.

Schließlich sollten die interkommunalen Strukturen zwischen Halver, Kierspe, Schalksmühle und Meinerzhagen im Bereich der Beratung für Photovoltaik-Anlagen aufgebaut werden, um dadurch den Bereich „erneuerbare Energien“ zu stärken. Solch ein Beratung könnte dann gleichzeitig mit entsprechenden Handwerkern und Unternehmen kooperieren.

Das waren die Ideen, die Susanne Neuland vom begleitenden Fachbüro Neuland+ aus der fünften und letzten Fachgruppentagung, die am Mittwoch in Halver stattfand, mitnahm. Bis Mitte Januar, so Neuland, sei jetzt Zeit, um weitere Ideen zusammeln, die vorhandenen zu schärfen und in kleineren Gesprächsgruppen zu vertriefen. Das gilt auch für die anderen Sitzungen in den Volmetalkommunen, an denen mehr als 100 Teilnehmer ihre Ideen vortrugen. Mit dem Ziel, sich für das EU-Förderprogramm „Leader“ zu bewerben.

Eine Abschlussveranstaltungen gibt es am 21. Januar ab 19 Uhr in der Heesfelder Mühle. Dort werden nicht nur die erzielten Ergebnisse vorgestellt, sondern auch weitere Anregungen entgegengenommen. Wer sich beteiligen möchte, findet im Internet unter www.oben-an-der-volme.de entsprechende Kontaktmöglichkeiten. Ende Januar wird die Bewerbung verfasst, die muss bis zum 16. Februar abgegeben werden. - Susanne Neuland, welche die Fachgruppen-Tagung im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses moderierte, notierte die verschiedenen Ideen zum Klima- und Ressourcenschutz. - Det Ruthmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare