Beim Herpine-Besuch „wenn möglich, bitte auf das Auto verzichten“

+
Kurioses Parken an der Herpine, auch im Halteverbot.

Halver - Für Samstag sowie für Sonntag haben die Meterologen weiterhin „backofen-warmes“ Wetter mit viel Sonne vorausgesagt. Eines der populärsten Ausflugzeile wird demnach an diesem Wochenende wieder die Herpine sein, in der zahlreiche Gäste sich sonnen, die Seele baumeln lassen und im Wasser abkühlen wollen.

Lutz Eicker vom Ordnungsamt freut sich zwar über viele Besucher in der „Stadt im Grünen“, appelliert aber an deren Vernunft: „Leider sind die Parkmöglichkeiten an und um die Herpine herum begrenzt. Wir hoffen, dass das große Parkchaos im Wald ausbleibt. Zudem bitte wir die Gäste, darauf zu achten, dass es im Notfall überlebenswichtig sein kann, dass keine Rettungswege zugeparkt werden“, sagte Lutz Eicker. Hierbei würde die Stadt konsequent durchgreifen, damit die Rettungskräfte im Notfall nicht behindert würden und freie Zufahrt zu Freizeitanlage haben.

Eicker rechnet für das heiße Wochenende mit bis zu 3000 Freibad-Gästen, die aus der Erfahrung der vergangenen Jahre primär mit dem Auto anreisen.

Er sprach deshalb die Bitte an alle Schwimmbad-Besucher aus der Umgebung aus – sofern möglich – auf das Auto zu verzichten oder Fahrgemeinschaften zu bilden, um so die Parksituation an dem populären Freibad zu entlasten. Auch ein Umstieg aufs Fahrrad empfiehlt der Stadtverwaltungs-Mitarbeiter, da hierfür ausreichend Abstellmöglichkeiten vorhanden seien.

Mittwoch bereits 2400 Schwimmbadgäste

„Am Mittwoch waren bereits rund 2400 Badegäste in Halver. Das waren für einen Wochentag außergewöhnlich viele“, sagte Eicker erfreut. „Jedoch waren die Kapazitäten an Pkw-Stellplätzen schon stark ausgereizt.“

Die Mitarbeiter der Stadt hoffen, dass sich das mögliche Parkchaos am Rieker Grund vermeiden lässt. Sie werden verstärkt am Wochenende um die Herpine herum wachsam sein, ob sich die Autofahrer an die Regeln halten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare