Musikalischer Adventskalender

+

Halver - „Wir wollen zeigen, wie viel Musik in der Stadt steckt.“ Vor diesem Hintergrund wird es in diesem Jahr erstmals einen musikalischen Adventskalender geben.

An jedem Tag in der Adventszeit wird ein Chor oder eine Gruppe, werden Bands oder Laienmusiker zu sehen und zu hören sein. Ob in der Stage-Halle des Werkhofs oder im Supermarkt, in Schulen oder Kirchensälen: Überall soll es Musik geben.

Und ebenso unterschiedlich wie die Orte des Auftritts werde auch die Musik ausfallen, sagt Andrea Reich vom Stadtverband der musiktreibenden Vereine, der sich seit dem Frühjahr um die Veranstaltungsreihe kümmert. „Es ist jeder am Start, der hier Musik macht“, stellt sie fest.

An manchen Tagen im Advent werden sich sogar zwei Türchen öffnen – so groß war die Resonanz der Musikszene auf den Vorschlag. Und manch ein Sänger oder Instrumentalist wird sich zwei- oder mehrfach auf der Bühne einfinden.

Anfragen erreichten Andrea Reich auch von außerhalb. Der Gesangverein Dahlerbrück wollte ebenfalls mitwirken. „Wir haben auch fünf Halveraner im Chor“, rechtfertigten sich die Schalksmühler Sänger, die selbstredend mitmachen dürfen. Zu hören sind sie am 12. Dezember um 18 Uhr im „Fabriksken“, der Firma Heribert Janz Werkzeugpolitur in der Vömmelbach.

Für den Advent schreibt der Halveraner Songwriter Binyo einige Stücke auf Weihnachten um. Sogar in der Stage-Halle ist Advent: Die Veranstalter hatten schon Sorge, nicht eingeladen zu werden – sind sie aber: „Türchen 9: Silent Night – Klassik meets Pop + Rock Around The X-Mas Tree – Weihnachten im Club“ lautet die Devise am 9. Dezember.

Das Fanfarencorps Halver wirkt ebenfalls mit: Es bietet in der eigentlich probenfreien Zeit eine offene Probe am 1. Dezember an. Das 16. Türchen öffnet sich mit dem Projektchor des MGV Oberbrügge mit „Weihnachten im Supermarkt“. Dann wird im Rewe-Kaufpark gesungen.

Das komplette Programm findet sich in Kürze auf der Homepage der Stadt Halver: www.halver.de, Suche „Adventskalender“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare