Mann verletzt

Kind wählt Notruf: Lage unklar - Polizei und Rettungsdienst rücken an

Polizei und Feuerwehr rückten in der Nacht zu Mittwoch zur Frankfurter Straße in Halver aus. Die Lage war zunächst unklar, vor Ort stellte sich heraus, dass sich ein Mann bei einem Unfall in der Küche verletzt hatte. 
+
Polizei und Feuerwehr rückten in der Nacht zu Mittwoch zur Frankfurter Straße in Halver aus. Die Lage war zunächst unklar, vor Ort stellte sich heraus, dass sich ein Mann bei einem Unfall in der Küche verletzt hatte. 

Einsatz für Polizei und Feuerwehr an der Frankfurter Straße in Halver: Offenbar war es ein Kind, das den Notruf gewählt hatte, um Hilfe für eine verletzte Person zu holen. Da die Umstände zunächst unklar waren, rückte auch die Polizei mit zwei Fahrzeugen an.

  • Ein Kind hat in Halver den Notruf gewählt und eine verletzte Person gemeldet.
  • Die Lage war so unklar, dass auch die Polizei ausrückte.
  • Ein Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Halver - Polizei und Feuerwehr wurden nach Angaben von Polizeisprecher Dietmar Boronowski gegen 0.30 Uhr in der Nacht zu Mittwoch zur Frankfurter Straße in Halver gerufen. 

Die Umstände des Notrufs waren besonders, denn es war offenbar ein Kind, das eine verletzte Person meldete. Da sowohl die Umstände als auch die genaue Adresse nicht ganz klar waren, machten sich neben dem Rettungsdienst auch zwei Streifenwagen-Besatzungen auf den Weg zur Frankfurter Straße. 

Einsatz in Halver an der Frankfurter Straße: Unfall in der Küche

Vor Ort stellte sich laut Boronowski heraus, dass sich ein Mann bei einem Unfall in der Küche verletzt hatte. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. 

Retter auch bei diesen Unfällen im Einsatz

Zuvor war am Abend ein BMW X6 in einen Kleinwagen gekracht: Dabei wurde eine Frau schwer verletzt.

Nach einem Mountainbike-Unfall im Wald mussten Feuerwehr und Retter den Verletzten erst suchen.

Einen Hubschrauber-Einsatz erforderte hingegen ein Zusammenstoß von Fahrrad und Auto: Der schwer verletzte Fahrradfahrer musste in eine Klinik geflogen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare