„Singe un drinke“ im Kulturbahnhof

Mit Textheften klappte das Mitsingen problemlos.

Halver - Mitsingen und mitschunkeln konnten am Freitagabend die Besucher im Kulturbahnhof Halver. Unter dem Motto „Kölsch singe un drinke“ fand dort ein Kölscher Abend statt.

Die Band „KölschPur“ rund um Sänger und Gitarrist Tom Nesgen hatte traditionelles Liedgut der rheinischen Stadt, gemischt mit einigen Karnevalsliedern, dabei. Gecovert wurden Songs von den Höhnern, Brings oder den Bläck Fööss.

„Wir sind sehr froh, dass die Veranstaltung so gut angenommen wird. Wir alle Eintrittskarten verkauft“, berichtete Ingeborg Zensen, Kulturbeauftragte der Stadt Halver.

Auch die Verpflegung der war typisch rheinisch: „Ähzezupp“ (Erbsensuppe), Reibekuchen oder einen „Halver Hahn“ konnten die Besucher bestellen. Und das Bier des Abends war selbstverständlich Kölsch.

Von Katharina Sandhof

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare