Am 5./6. November

3. Handarbeiten-Markt im Bürgerzentrum

+
17 Aussteller kommen am Wochenende ins Bürgerzentrum.

Halver - Viele Menschen gestalten ihre Freizeit mit einem Hobby. Der eine schnitzt Figuren, die andere strickt Socken oder näht Taschen. Bilder werden gemalt, künstlerische Fotos erstellt, es werden Mützen und Pulswärmer gestrickt oder man beschäftigt sich mit der Töpferei. Dies geschieht meistens im Verborgenen.

Der Heimatverein Halver möchte den Künstlern auch in diesem Jahr die Gelegenheit und das räumliche Umfeld geben, damit die Werke ausgestellt und zum Verkauf angeboten werden können. Deshalb veranstaltet der Heimatverein Halver am 5. und 6. November im Heimatmuseum an der Von-Vincke-Straße den 3. Handarbeiten- Markt in Halver.

Am Donnerstag noch wurde geschoben und gehoben, gerückt und gedrückt, um die Flächen freizubekommen für Tische und Stände. Mitarbeiter des Bauhofs packten kräftig an. 18 Ausstellerinnen, mehr können im Heimatmuseum nicht untergebracht werden, zeigen dann am Wochenende, samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr, ihre Handarbeiten.

Für Speisen und Getränke sorgt das Bürgerzentrum im Erdgeschoss. Einen Euro kostet der Eintritt für Erwachsene.

Ausstellerinnen beim Handarbeiten-Markt sind: Elke Schmidt (Halver),  Karin Rittinghaus (Schalksmühle), Birgit Panne (Meinerzhagen), Iris Schmidt (Meinerzhagen), Dagmar Golke (Halver), Helene Sommer (Kierspe), Lyudmyla Janiak (Halver), Ursula Berndt (Halver), Jutta Hellmig (Lüdenscheid), Edelgard Starink (Lüdenscheid), Christiane Weigand (Meinerzhagen), Antje Westermann (Halver), Silvia Waßmuth (Lüdenscheid), Ursula Klein (Wipperfürth), Claudia Kay (Breckerfeld), Edelgard Prinz (Hückeswagen), Hiltraud Hartmann (Halver).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare