Entsorgung von Grünabfall

Grünabfall: Die Suche nach der besten Lösung

+
Die SPD fordert eine zeitnahe Wiedereinführung eines Bringsystems zur Grünabfallentsorgung

Halver – Ein Antrag der SPD fordert eine zeitnahe Wiedereinführung eines Bringsystems zur Grünabfallentsorgung. Es soll geprüft werden, ob an geeigneter Stelle ein Container für die Halveraner angeboten werden kann.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die sonst vom städtischen Bauamt zur Verfügung gestellten Container für die Grünabfallentsorgung nicht aufgestellt worden. Auf Anregungen von Bürgern hat Markus Tempelmann im Namen der Stadtverwaltung eine Alternative gemeinsam mit dem Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid (STL) entwickelt. 

Diese sieht vor, dass Grünabfall in Säcken, die man separat erwerben muss, ähnlich wie der sonstige Müll, an die Grundstücksgrenzen gestellt werden soll und vom STL an festen Tagen abgeholt wird. Die SPD reagiert nun auf weitere Anmerkungen aus der Bürgerschaft, die mit dieser Art der Abholung nicht zufrieden sind, weil die nötigen Säcke nicht immer erhältlich und diese auch nicht für jeden Grünabfall geeignet sind. 

Bisherige Lösung sei gut angekommen

Fraktionsvorsitzender Martin Kastner betonte, er wolle die Verwaltung nicht unter Druck setzen. Im Ausschuss erläuterte Kämmerer Markus Tempelmann, dass er keine neuen Brennpunkte schaffen will, an denen sich Menschen begegnen könnten. Die Lösung mit den Säcken sei eine „Ad-hoc-Übergangslösung“ gewesen. Bisher sei diese Lösung gut angenommen worden. 

Entscheidend bei der Beurteilung sei nicht das, was in Medien erzählt werde, sondern das, was die Kollegen sagen, die den direkten Kontakt zu den Bürgern haben. Für den Tag, an dem die Container wieder öffentlich zugänglich sind, sieht er es dazu als Vorteil, dass bereits einiges an der Grundstückgrenze abgeholt wurde.

Nachdenken über eine Kombination

Auch weil viele Halveraner ihr Lob geäußert hätten, sieht er für die Zukunft die Möglichkeit einer Kombination der beiden Grünabfallsysteme. Für ihn sei der Juni aufgrund kommender Lockerungen ein realistischer Zeitraum für die Wiedereinführung des Bringsystems. Kastner merkte jedoch an, dass er davon ausgeht, dass im Juni nicht alles seinen gewohnten Lauf gehen werde. 

Auch Bürgermeister Michael Brosch sagte, niemand wisse, wie es weitergeht. Er sagte aber auch, dass das Thema im Fachausschuss diskutiert werden soll, um alle Ideen der Fraktionen zusammenzuführen und gemeinsam eine Lösung zu finden, die die Schwächen der jeweiligen Ideen kompensiert. Werner Lemmert (UWG) appellierte in diesem Zuge, dass man bei der Konzeption die Wohnungsbaugesellschaft (WHS) mit involvieren sollte, die einen Grünabfallhof in Schmidtsiepen hat.

Abholtermine

Abholtermine sind am Montag, 18. Mai (Bezirke 1, 2, 6 und 7), Dienstag, 19. Mai (Bezirke 3, 4, 8 und 9), und Mittwoch, 20. Mai (Bezirke 5, 10, 11, 12 und 13). Die Bürger werden gebeten, den Grünabfall in Bündeln oder in kompostierfähigen Säcken bereit zu stellen. Ein eigener Transport ist ebenso wenig erforderlich wie eine Anmeldung beim Steueramt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare